TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

20.09.2020 - VfL Oberbieber II gg. TUS 2-Mannschaft 3:3 (1:0)
Leider wurde der Siegtreffer nicht anerkannt! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: VfL Oberbieber II – TuS Asbach II 3:3 (1:0)

Eigentlich trafen in Oberbieber zwei „Nuller“-Mannschaften aufeinander, die im dritten Meisterschaftsspiel den ersten Sieg holen wollten. Doch die Gastgeber bekamen im Laufe der Woche drei Punkte durch die Spruchkammer zuge- sprochen.

Unabhängig von dieser Entscheidung „am grünen Tisch“ wollte die TuS-Reserve unbedingt gewinnen. Doch Wunsch- denken und Wirklichkeit passten zunächst überhaupt nicht zusammen. Lag es an den hohen Temperaturen, es fehlte beim TuS die Laufbereitschaft und das Fordern. Dadurch wurden die sporadischen Angriffe zu ungenau ausgespielt. Doch bis kurz vor der Pause konnte man die „Null“ hinten halten. Leider unterlief dann einem TuS-Akteur ein krasser Fehlpass auf Höhe der Mittellinie, den die Gastgeber schnell zu ihrer Führung ausnutzten (43.).

In der Halbzeit wurden die Fehler angesprochen. Außerdem wurde der Jugendspieler Can Büyüktosun eingewechselt, dem kurz nach Wiederbeginn mit einem sehenswerten 25 m-Schuss in den Winkel der Ausgleich gelang (49.). Und der TuS legte nach (51.). Ein Eckball von Nicky Jeske kam zu Matthias Kitke am zweiten Pfosten, dessen Kopfball vom Innenpfosten ins VfL-Tor sprang. Diese Führung hielt fast 25 Minuten. Dann konnte der Ball nicht weit genug auf der Gefahrenzone geschlagen werden, sodass einem VfL-Stürmer aus 18 Metern der Ausgleich gelang (75.). Doch die TuS- Reserve legte erneut vor. Nach einem Doppelpass zwischen Matthias Pohl und Philipp Gödtner wurde Lars Gödtner angespielt, der zur Asbacher Führung einschieben konnte (81.). Doch die Freude währte nicht lange, denn der VfL konnte postwendend mir einem direkt verwandelten Freistoß den 3:3-Endstand erzielen (82.).

Kommentar von TuS-Trainer Tobi Hoever nach dieser torreichen Begegnung: „Aufgrund der verschlafenen ersten Halbzeit ist der Punkt okay. Dennoch wäre mehr drin gewesen. Wir kassieren dumme Gegentore und unser Siegtor (90.+2) wurde leider wegen angeblicher Abseitsposition nicht anerkannt. Nächste Woche fangen wir wieder bei Null an, um endlich den ersten Dreier einzufahren. Es wird aber auch langsam Zeit!“

Tore: 1:0 (43.), 1:1 (49.) Can Büyüktosun, 1:2 (51.) Matthias Kitke, 2:2 (75.). 2:3 (81.) Lars Gödtner, 3:3 (82.)

Aufstellung: Bene Buda, Matthias Kitke, Carlos Schäfer, Florian Hammelstein, Philipp Gödtner, Nicky Jeske, Lars Gödtner, Niklas Salz (46. Can Büyüktosun), Kai Ewens, Fabian Luther (70. Matthias Pohl), Lino Majer

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – FV Erpel II (Sonntag, 27.09., 12 Uhr)




TUS-Torschützen

20.09.2020 18:35:52
Karl Meidl
150