TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
01.12.2018 - TUS 2-Mannschaft gg. SG feldkirchen/Hüllenberg II 2:1 (1:0)
Erstellt am 11.12.2018 14:21:28 - Reads: [0291] - [Karl Meidl]

Mit Sieg und Platz 7 in die Winterpause

Spielbericht: TuS Asbach II – SG Feldkirchen II 2:1 (1:0)

Gegen die stark abstiegsgefährdeten Gäste wollte die TuS-Reserve in einem Nachholspiel unbedingt punkten, um mit einem Erfolg in die Winterpause zu gehen. Allerdings waren die Vorausaussetzu8ngen nicht gerade die Besten. Durch Weihnachtsfeiern, Verletzungen und Erkrankungen war das Personal der Zweiten arg geschrumpft. Da die Erste und die A-Jugend ebenfalls im Einsatz waren, konnte man auf deren Spieler nicht zurückgreifen – mit Aus- nahme von Sebastian Brathuhn, der auf einen Einsatz in der Ersten verzichtete und auf die beiden Nachwuchs- spieler Leon Adams und Maxi Sprau, die noch keine Stammspieler sind. Aufgestockt durch einige ehemalige Aktive konnten die beiden Trainer Maxi Ditscheid und Kevin Fuchs, der selber auch fehlte, dennoch eine „schlagkräftige“ Truppe aufs Feld schicken.

Und diese etwas zusammengewürfelte Mannschaft begann stark und konnte auch bald in Führung gehen. Einen Freistoß von Sebastian Brathuhn konnte der Gäste-Torwart nur vor die Füße von Jonathan Buballa abklatschen, der den Ball in „Lewandowski-Manier“ (O-Ton Ditscheid) ins Eck schob (19.). Trotz weiterer Feldüberlegenheit blieb es bei diesem einen Treffer bis zum Pausentee.

Erst nach mehr als einer Stunde Spielzeit konnte der TuS erhöhen. Bei einem Rückpass setzte Ben Ditscheid den Gäste-Keeper unter Druck, sodass er den Ball nur bis zur Strafraumgrenze wegschlagen konnte. Dort konnte ihn Maxi Sprau abfangen, auf das leere Tor zugehen und den Ball zum 2:0 einschieben (69.). Jetzt war man der Mei- nung, dass die „Messe gelesen“ war, und man spielte nur noch „mit angezogener Handbremse“. Das sollte sich rächen. Durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr kamen die Gäste zum Anschlusstreffer (84.). Doch die TuS-Abwehr um die beiden Reaktivierten, „Thommy“ Vogt im Tor und „Mattes“ Bisch als Libero, ließen kein weiteres Tor mehr zu. Durch diesen Sieg konnte sich die TuS-Reserve um zwei Plätze auf Rang 7 verbessern und liegt nun genau in der Mitte der Tabelle – sechs Mannschaften davor und sechs Mannschaften dahinter.

Tore: 1:0 (19.) Jonathan Buballa, 2:0 (69.) Maxi Sprau, 2:1 (84.)

Aufstellung: Thomas Vogt, Matthias Bisch, Jonathan Buballa, Niki Jeske, Ben Ditscheid (78. Marius Strüder), Leon Adams, Sebastian Brathuhn, Niklas Salz, Maik Römer, Kai Ewens, Fabian Luther (52. Maxi Sprau)

Nächstes Meisterschaftsspiel: TuS Asbach II – SV Rengsdorf II (Sonntag, 10.03., 12.30 Uhr)


Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht