TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
11.10.2019 - TUS 2-Mannschaft gg. SSV Heimbach-Weis II 3:1 (0:0)
Erstellt am 12.10.2019 11:56:41 - Reads: [0161] - [Karl Meidl]

Lohn für gute Leistung: Drei Punkte!

Spielbericht: TuS Asbach II – SSV Heimbach-Weis II 3:1 (0:0)

Wie erwartet war die Begegnung zwischen den beiden Tabellennachbarn ein Spiel auf Augenhöhe. Nach drei Nieder- lagen war Asbach bedacht, die Abwehr zu stabilisieren, und wollte möglichst viel Ballbesitz haben. Doch leider fehlte im entscheidenden Moment die nötige Präzision. Der Gast versuchte es mit „Nadelstichen“ und kam nach Ansbacher Ball- verlusten ein paar Mal gefährlich vor das Asbacher Gehäuse. Aber mehr als ein Lattenknaller sprang dabei nicht heraus. Asbach hatte dagegen zwei gute Kopfballgelegenheiten durch Oli Fischer, die der Gäste-Keeper stark parierte.

In der Pause nahm man sich vor, vor dem gegnerischen Tor präziser zu agieren und besonders das Spiel über die Außen zu forcieren. Und siehe da, der Erfolg stellte sich bald ein! Nach einer Kombination im Mittelfeld kam der Ball von Fabian Luther auf die linke Außenbahn zu Lino Majer, der nach innen zog und aus 25 Metern einen „Strahl“ in den rechten Win- kel feuerte (52.). Eine Minute später ging „die Post ab“ über die rechte Außenbahn, wo Niklas Salz den Ball in die Mitte zu Niki Jeske flankte, der noch seinen Gegenspieler „austanzte“ und zum 2:0 einschieben konnte (53.).

Leider gab dieser Doppelschlag keine Sicherheit. Der Gast wurde mit zunehmender Spieldauer immer stärker und konn- te nach einem Stellungsfehler bald darauf verkürzen (57.). Asbach wankte und der Ausgleich lag in der Luft. In dieser Drangphase der Gäste rettete TuS-Keeper Leon Fiedler mit mehreren Glanzparaden den knappen Vorsprung. Zum Glück berappelte sich die Asbacher Mannschaft wieder, zumal den Gästen langsam die Puste ausging. Und kurz vor Schluss fiel dann auch der erlösende dritte Treffer. Es war fast eine Kopie vom ersten Tor. Nur spielte dieses Mal Fabian Luther den Ball zu Niklas Salz, der mit viel Tempo in die Mitte zog und das umjubelte 3:1 (87.) erzielte.

Kommentar von Tobi Hoever, einem der beiden TuS-Trainer: „Endlich wurden wir für eine gute Leistung auch mit drei Punkten belohnt. Uns Trainer freut es ganz besonders, dass diese negative Serie zu Ende ging, denn die Jungs waren schon ein wenig geknickt. Leon Adams, der sich leider am Oberschenkel verletzt hat, wünschen wir seitens der Mannschaft und dem Trainerstab gute Besserung.“

Tore: 1:0 (52.) Lino Majer, 2:0 (53.) Niki Jeske, 2:1 (57.), 3:1 (87.) Niklas Salz

Aufstellung: Leon Fiedler, Christopher Kraft, Jannik Fuchs, Niki Jeske, Oliver Fischer (84. Christian Hoppen), Leon Adams (21. Kevin Fuchs), Maxi Ditscheid (72. Marcel Anhalt), Niklas Salz, Kai Ewens, Fabian Luther, Lino Majer

Nächstes Spiel: VfL Oberbieber II – TuS Asbach II (Sonntag, 20.10., 12 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht