TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
22.09.2019 - SG St. Katharinen/Vettelschoß II gg. TUS 2-Mannschaft 4:1 (1:0)
Erstellt am 22.09.2019 18:40:04 - Reads: [0153] - [Karl Meidl]

Zwei Elfer, eine gelb-rote Karte - keine Chance!

Spielbericht: SG St. Katharinen/Vettelschoß II – TuS Asbach II 4:1 (1:0)

Zwei Verlierer des Vorsonntags trafen heute im Lokalderby in St. Katharinen aufeinander. Da es für beide Mannschaften jeweils die erste Niederlage in der neuen Saison war, schmerzte dies nicht besonders. Dennoch wollten beide Teams eine Reaktion zeigen. Dies gelang leider nur den Gastgebern.

Auf Asbacher Seite waren leider die Voraussetzungen nicht die besten. Abgesehen von etlichen Verletzten fehlten einige Spieler, die bei der Ersten aushelfen mussten. So kamen zwei Jugendspieler, die aber bereits am Vorabend ein Spieler bestritten hatten, und ein reaktivierter Akteur zum Einsatz. Dennoch konnte man die Begegnung im ersten Abschnitt einigermaßen ausgeglichen gestalten. Lediglich durch einen umstrittenen Foulelfmeter (16.) geriet die Mannschaft in Rückstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit deutete sich ein Aufbäumen an, denn man kam zu drei gefährlichen Aktionen vor das SG- Tor, die aber leider nicht genutzt wurden. Doch dann geriet die Mannschaft sehr schnell auf die Verliererstraße. Zunächst konnten die Gastgeber auf 2:0 (48.) erhöhen. Und dann folgte der endgültige Knackpunkt: Foulelfmeter und eine gelb-rote Karte für einen Asbacher Spieler. Nach dem verwandelten Strafstoß (57.) und in Unterzahl war man nur noch bedacht, die Niederlage in Grenzen zu halten. Da beide Mannschaften noch einmal einnetzen konnten (66. SG, 75. TuS), ging man mit einem Drei-Tore-Abstand auseinander. Für den Asbacher Ehrentreffer sorgte schließlich Spielführer Niki Jeske, der nach dem Spiel sofort zusammen mit Fabian Luther und Jonathan Buballa zur Ersten nach Ransbach- Baumbach fuhr. Alle drei kamen dort auch im Laufe der 2.Halbzeit zum Einsatz!

Kommentar von TuS-Trainer Tobi Hoever: „Leider waren wir in den entscheidenden Situation nicht wach genug. Beide Elfmeterentscheidungen waren sehr fragwürdig und die gelb-rote Karte war schon eine sehr harte Ent- scheidung. Aber dafür können wir uns auch nichts kaufen. Aber man muss ganz klar sagen, dass wir die entsprechende Leistung, den Einsatzwillen und die Laufbereitschaft in keiner Minute auf den Platz gebracht haben. Mit Abstand war das die schwächste Saisonleistung. Nächste Woche Sonntag kommt Leutesdorf, da erwarten wir eine Reaktion der Mann- schaft.“

Tore: 1:0 (16.) FE, 2:0 (48.), 3:0 (57.) FE, 4:0 (66.), 4:1 (75.) Niki Jeske

BV: GR für TuS (57.)

Aufstellung: Maxi Ditscheid, Christopher Kraft, Jonathan Buballa, Niklas Hardt, Niki Jeske, Oliver Klein (39. Kevin Fuchs), Niklas Salz, Christian Hoppen (46. Marc Kassel), Kai Ewens, Fabian Luther, Jens Kehlenbach (73. Maxi Grigoleit)

Nächstes Spiel TuS Asbach II – SV Leutesdorf (Sonntag, 29.09., 12.30 Uhr)



Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht