TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
14.04.2019 - TSG Irlich gg. TUS 2-Mannschaft 1:0 (1:0)
Erstellt am 15.04.2019 11:55:02 - Reads: [0191] - [Karl Meidl]

TuS-Niederlage nach einem seltsamen Spiel!

Spielbericht: TSG Irlich – TuS Asbach II 1:0 (1:0)

Eigentlich wollte die TuS-Reserve ihre erfolgreiche Serie beim Tabellenvorletzten fortsetzen. Sicher, man hatte Respekt vor dem ungeliebten Aschenplatz. Doch dann kam die Nachricht , dass der angesetzte Schiedsrichter verhindert ist und durch einen Unparteiischen aus dem Nachbarort ersetzt wird. Dazu TuS-Trainer Kevin Fuchs: „Der hatte schon im Vorjahr für Verwirrung gesorgt. Nach dem Spiel entschuldigte sich der gegnerische Trainer bei mir für dessen fragwürdige Entscheidungen. Das besagt einiges! Der Rest bleibt Interpretation.“

Zum Spiel: Wie gesagt, die Asbacher Zweitvertretung wollte schon gegen einen spielerisch limitierten Gegner trotz des katastrophalen Platzes einen guten Fußball spielen. Dies gelang aber von der ersten Minute an überhaupt nicht. Man eignete sich die Spielweise des Gastgebers an, agierte planlos mit vielen langen Bällen und machte viele Fehler. „Leider haben wir einen kapitalen Fehler mehr als der Gegner gemacht“, so Trainer Fuchs. Nach einem hohen Querpass in der Asbacher Hälfte konnte der Ball nicht richtig kontrolliert werden, nutzte Irlich diesen Ballverlust und schloss zum 1:0 ab (25.). Kurz darauf fiel ein Gegenspieler bei einem Kopfballduell mit Fabian Luther unglücklich auf die Nase. Das Spiel wurde für längere Zeit unterbrochen, da ein Krankernwagen angefordert wurde.

In der Pause war allen TuS-Spieler bewusst, dass es eine ganz schwierige zweite Halbzeit werden wird. Die Platzmann- schaft wurde von Minute zu Minute müder, beschränkte sich auf lange Befreiungsschläge und „glänzte“ nur noch durch hartes Einsteigen. Doch der Schiedsrichter blieb seiner Linie treu und unterband kaum etwas. Aber einen Schubser von Christopher Kraft gegen seinen Gegenspieler, nachdem der ihn hart attackiert hatte, ahndete er mit der roten Karte (55.). In Unterzahl zeigte die Mannschaft Moral und fuhr einen Angriff auf den anderen auf das TSG-Gehäuse, ohne dass der Ball allerdings über die Linie gehen wollte. Der Gegner baute eine Mauer von zehn Spielern vor dem eigenen Tor auf. Und nach einem klaren Foul im Strafraum an Fabian Luther blieb der Elfmeterpfiff leider aus. Doch dann musste der Schiedsrichter endlich handeln und schickte einen TSG-Spieler vom Platz, nachdem er gegen Ben Ditscheid nachgetreten hatte (81.). Leider folgte diesem numerischen Gleichstand nicht auch ein Gleichstand mit Toren.

Noch einmal TuS-Trainer Kevin Fuchs: „Die Jungs haben ihr Möglichstes versucht, daher kann ich der Mann- schaft keinen Vorwurf machen. Vielleicht hätte man das eigene Spiel mehr durchsetzen und die harte Gangart und die eigenartigen Schiedsrichterentscheidungen einfach ignorieren sollen. Aber selbst für mich an der Seitenlinie war dies sehr schwer. Und noch einmal: So eine parteiische Spielführung eines Schiedsrichters, dass der Gegner sich bei uns entschuldigen muss, halte ich für nicht akzeptabel.“

Tor: 1:0 (25.)

BV: Rote Karte für TuS (55.) und TSG (81.)

Aufstellung: Maxi Ditscheid, Christopher Kraft, Lukas Dahl, Marvin Kaltz, Niki Jeske, Ben Ditscheid, Leon Adams, Christain Hoppen (39. Niklas Salz), Kai Ewens, Fabian Luther, Dan Zimmermann

Nächstes Spiel: SG Feldkirchen II – TuS Asbach II (Samstag, 04.05., 17 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht