TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
25.11.2018 - SG Vettelschoß/St.Katharinen II gg. TUS 2-Mannschaft 1:1 (1:0)
Erstellt am 26.11.2018 11:24:57 - Reads: [0091] - [Karl Meidl]

Steigerung in Abschnitt zwei brachte einen Punkt

Spielbericht: SG Vettelschoß/Katharinen II – TuS Asbach II 1:1 (1:0)

Eigentlich wollte die Asbacher Reserve an das gute Spiel vom Vorsonntag gegen den ungeschlagenen Tabellen- führer, das mit einer knappen Niederalge endete, anknüpfen. Obwohl fast dieselbe Mannschaft auflief, war sie von Beginn an „neben der Spur“. Es wurde einfach zu viel gemeckert – über sich selbst, über die Mitspieler, über den Gegner und über den Schiedsrichter! So lief wenig zusammen. Dennoch konnte man das Spiel lange Zeit offen halten und konnte ein paar „Nadelstiche“ produzieren. Aber die Gastgeber hatten wesentlich mehr vom Spiel, ließen jedoch zum Glück ein paar gute Chancen aus. Als alle Akteure schon mit einem torlosen Unentschieden zur Halbzeit rechneten, fiel dennoch in letzter Sekunde das 0:1 (45.). Nach einem Foulspiel rechneten alle Asbacher Spieler mit einem Schiedsrichterpfiff. Der blieb aber aus. Dafür spielten die Platzherren weiter und ließen TuS- Keeper Leon Fiedler keine Chance.

In der Pause stellte das Asbacher Trainergespann die Mannschaft etwas um. Diese Maßnahme zeigte Erfolg. Man griff jetzt wesentlich früher an und nötigte die Gastgeber zu Fehlpässen. Außerdem stand jetzt die Ansbacher Ab- wehr höher, sodass die Vettelschoßer Spielweise mit langen Bällen wenig einbrachte. Dennoch hatten sie zwei gute Chancen, ihren Vorsprung auszubauen. Die eine Chance vereitelte TuS-Keeper Leon Fiedler mit einem super Bein- Reflex, die andere wurde zum Glück kläglich vergeben. Der Spieler rechnete wohl mit einem Abseitspfiff.

Nach einer knappen Stunde Spielzeit wechselte Asbach zweimal aus und brachte damit neuen Schwung in die eigenen Offensivbemühungen. Nach einem Asbacher Angriff durch die Mitte gelangte der Ball zu Fabian Luther, der quer zu Ben Ditscheid passte und der noch Zeit hatte, ein paar Schritte ohne Bedrängnis zu machen und dann flach ins untere linke Eck einschoss (73.). Danach hatten Ben und Leon Adams noch zwei gute Chancen, die aber nichts mehr einbrachten.

Dazu TuS-Trainer Kevin Fuchs: „Unterm Strich ist es ein gerechtes Ergebnis, obwohl wir zum Schluss ein Übergewicht hatten. Mein Dank gilt wiederum den Aushilfen aus dem Kader der Ersten sowohl unseren mitgereis- ten Ultras. Falls uns am Samstag beim Heimspiel gegen das Kellerkind aus Feldkirchen ein Dreier gelingt, könnten wir beruhigend in die Winterpause gehen. Ich selber bin zwar verhindert, habe aber volles Vertrauen in die Mann- schaft und meinen Trainerkollegen Maxi Ditscheid.“

Tore: 1:0 (45.), 1:1 (73.) Ben Ditscheid

BV: Keine gelbe Karte für den TuS!

Aufstellung: Leon Fiedler, Dan Zimmermann, Tim Brauer, Lukas Dahl, Niki Jeske, Maxi Sprau (59. Leon Adams), Jonathan Buballa, Ben Ditscheid, Niklas Salz (59. Lino Majer), Kai Ewens, Fabian Luther (80. Marius Strüder)

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – SG Feldkirchen II (Samstag, 01.12., 18 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht