TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
09.11.2018 - SV Rheinbreitbach II gg. TUS 2-Mannschaft 1:3 (1:1)
Erstellt am 10.11.2018 12:19:49 - Reads: [0118] - [Karl Meidl]

Asbacher Zweite punktet beim Tabellenletzten

Spielbericht: SV Rheinbreitbach II – TuS Asbach II 1:3 (1:1)

Wie in der Vorschau angekündigt war die TuS-Reserve nach der unglücklichen Niederlage am Vorsonntag auf Wie- dergutmachung aus. Dazu kam das Spiel beim Tabellenletzten genau zum richtigen Zeitpunkt. Von Beginn an be- stimmte die Asbacher Zweite das Spielgeschehen und hatte schon der 1.Minute eine große Torchance, doch Jona- than Buballa schoss den Ball genau in die Arme des SV-Keepers. Überhaupt stand der Torwart der Gastgeber in der Folge im Mittelpunkt des Geschehens. So scheiterten Fabian Luther (12.), Manuel Hardt (15.), Niki Jeske (18.) und erneut Jonathan Buballa (19.) an ihm. Erst nach über 20 Minuten kamen die Platzherren zum ersten Mal vor das Asbacher Gehäuse und holten zwei Eckbälle hintereinander heraus. Bei der zweiten Ecke stimmte die Zuordnung in der Asbacher Abwehr überhaupt nicht. Jugendtorwart Benedikt Buda konnte zwar einen Schuss aus kürzester Ent- fernung mit einem hervorragenden Reflex abwehren, doch gegen den Nachschuss war er machtlos (25.). Dieser unverhoffte Rückstand sorgte für noch mehr Verwirrung, sodass Rheinbreitbach kurz darauf die nächste Torchance „geschenkt“ erhielt. Zum Glück landete der Kopfball nur an der Asbacher Torlatte (29.). Es bedurfte dann eine Ein- zelaktion von Ben Ditscheid, um wieder ins Spiel zu kommen. Ein langer Ball nach einem Rheinbreitbacher Angriff gelangte zu Ben Ditscheid, der drei Gegenspieler aussteigen ließ und dann zu Jonathan Buballa passte, der keine Mühe hatte, aus 4 m Entfernung einzulochen (32.).

Im zweiten Abschnitt dauerte es ca. zehn Minuten, bis Asbach sich wieder eine Torchance bot. Dabei sah der SV- Torwart, der eigentlich der beste Spieler beim Gegner war, etwas unglücklich aus. Nach einem Freistoß faustete er den Ball genau auf dem Kopf von Fabian Luther und Ben Ditscheid, Asbachs Bester, konnte ungehindert einschie- ben (55.). Aber im Gegenzug hätten die Gastgeber fast ausgleichen können, doch Benedikt Buda konnte zweimal seine Mannschaft vor dem nächsten Gegentor bewahren (56.). Da die Kräfte einiger Asbacher Spieler langsam schwanden, kamen einige „Oldies“ zum Einsatz. Dennoch konnte man die Platzherren meist vom Asbacher Tor fernhalten. Der endgültigen Entscheidung zum 3:1 (87.) ging dann wieder eine Einzelleistung von Ben Ditscheid voraus, der seine Aktion mit einem fulminanten Schuss aus „gut und gerne“ 20 m erfolgreich abschloss.

Kommentar von TuS-Trainer Maxi Ditscheid: „Es hat einen Riesenspaß gemacht zu sehen, wie die Jungs gekämpft und sich für die Trainingswoche belohnt haben. Ich bin stolz auf die Truppe. So kann es weitergehen. Ein Dank an unseren Jugendtorwart Benedikt Buda, der in manch kritischen Situationen ein Rückhalt für die Mann- schaft war. Ein Dank aber auch an unsere „Ultras“, die uns trotz des Derbys der Ersten lautstark unterstützt haben.“

Tore: 1:0 (25.), 1:1 (32.) Jonathan Buballa, 1:2 (55.) Ben Ditscheid, 1:3 (87.) Ben Ditscheid

Aufstellung: Benedikt Buda, Christopher Kraft (73. Christian Hoppen), Lukas Dahl, Niki Jeske, Ben Ditscheid (88. Max Grigoleit), Jonathan Buballa, Manuel Hardt, Matthias Bisch (82. Tobias Hoever), Kai Ewens, Fabian Luther, Dan Zimmermann

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – SG Neustadt II (Sonntag, 18.11., 13 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht