TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
19.10.2018 - FC Unkel gg. TUS 2-Mannschaft 6:3 (3:0)
Erstellt am 20.10.2018 12:14:31 - Reads: [0131] - [Karl Meidl]

Tolle Aufholjagd wurde leider nicht belohnt!

Spielbericht: FC Unkel – TuS Asbach II 6:3 (3:0)

Am gestrigen Freitagabend stand für die TuS-Reserve das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten FC Unkel auf dem Programm. Das Spiel wurde zwar auf Asbacher Wunsch vorverlegt, dennoch fehlten einige Akteure auf- grund eines Trainingswochenendes der Prinzengarde. Mit Hilfe der ersten Mannschaft, der A-Jugend und einiger jung geblieben Alten Herren konnte man dennoch mit 15 Spielern antreten. Dank an die jeweiligen Trainer! Die Gastgeber, die durchaus Aufstiegsambitionen haben, hatten dagegen mit Ralf Jauernick und Pawel Klos zwei ehe- malige Oberligaspieler in ihren Reihen.

Da die Asbacher Mannschaft in dieser Besetzung noch nie zusammen gespielt hatten, gab es natürlich Abstim- mungsprobleme, die die Platzherren „gnadenlos“ ausnutzten: 1:0 (9.) Kopfball nach einer Ecke, 2:0 (29.) nach einem schnellen Konter, 3:0 (32.) Eigentor nach einem Klärungsversuch. Mit einem Doppelschlag (49., 51.) erhöhten die Gastgeber ihr Torkonto. Direkt nach dem Anstoss setzte sich Ben Ditscheid auf der rechten Seite durch, passte zu Lino Majer, dem dann das erste Asbacher Tor gelang (52.). Sollte das der Ehrentreffer bleiben? Bewundernswert aber jetzt die Reaktion der Asbacher Mannschaft, die sich plötzlich einiges zutraute. Nach einem Freistoß von Jugendspieler Marvin Kaltz stieg Ben Ditscheid höher als der FC-Keeper und köpfte zum 2:5 (62.). Nur wenig später eine Parallele dazu. Dieses Mal schlug Niki Jeske einen Freistoß an den langen Pfosten, wo Jugendspieler Marc Nachtigall per Flugkopfball die Aufholjagd fortsetzte (65.). Kurz darauf gab es ein Foul an der FC-Strafraumgrenze. Der Schiedsrichter legte den Tatort außerhalb des 16ers, die Asbacher Spieler forderten dagegen einen Strafstoß, der vielleicht dem Spiel noch eine Wende gegeben hätte. Damit verpufften leider die Ansbacher Angriffsbemühun- gen, während die Gastgeber erneut einen Konter erfolgreich zum 6:3 (75.) abschlossen.

Kommentar von Kevin Fuchs, einem der beiden Asbacher Spielertrainer: „Wir wussten, dass es ein schweres Spiel werden würde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat es die Mannschaft aber sehr gutgemacht, aber leider immer wieder in Druckphasen ein Gegentor kassiert. Notgedrungen agierten wir zum ersten mal mit einer Viererkette, wobei ich das Projekt durchaus als gelungen bezeichnen möchte. Wenn wir unsere individuellen Fehler minimieren können, müssten wir eigentlich frühzeitig den Klassenerhalt sichern.“

Tore:1:0 (9.), 2:0 (29.), 3:0 (32.) ET, 4:0 (49.), 5:0 (51.), 5:1 (52.) Lino Majer, 5:2 (62.) Ben Ditscheid, 5:3 (65.) Marc Nachtigall, 6:3 (75.)

Aufstellung: Maxi Ditscheid, Lukas Dahl (87. Marcel Anhalt), Marc Nachtigall, Niki Jeske, Ben Ditscheid (72. Kevin Fuchs), Leon Adams, Manuel Hardt, Marvin Kaltz, Christian Scholke, Fabian Luther, Lino Majer (87. Dominic Kemp)

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – SG Niederbreitbach II (Sonntag, 28.10., 12.30 Uhr)


Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht