TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
30.09.2019 - SV Leubsdorf gg. TUS 2-Mannschaft 5:1 (4:1)
Erstellt am 08.10.2018 12:07:30 - Reads: [0048] - [Karl Meidl]

Zwei Elfer ließen die TuS-Reserve straucheln

Spielbericht: SV Leubsdorf – TuS Asbach II 5:1 (4:1)

Trotz des ungeliebten Hartplatzes und trotz erneuter Personalprobleme, so mussten einige „Oldies“ aushelfen, wollte die TuS-Reserve eigentlich nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Doch leider konnte das Wunschdenken der beiden Spielertrainer Fuchs und Ditscheid beim Tabellennachbarn nicht in die Tat umgesetzt werden.

Durch zwei umstrittene Elfmeter-Entscheidungen des Schiedsrichters („Beide waren total unberechtigt“, so TuS- Trainer Maxi Ditscheid) geriet der TuS schon bald in Rückstand und musste sogar auf einen Spieler verzichten. Als sich ein Leubsdorfer Spieler nach einem Eckball in Jonathan Buballa hineinfallen ließ, zeigte der Unparteiische zum ersten Mal auf den Punkt und Jonathan die gelbe Karte (21.). Nach einem Konter der Gastgeber lief Jonathan im Strafraum seinem Gegenspieler hinterher, der dabei ins Straucheln kam, obwohl er kaum berührt wurde. Erneut entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und schickte Jonathan mit der gelb-roten Karte vom Platz (35.). Nach diesem Platzverweis stimmte die Ordnung in der TuS-Abwehr überhaupt nicht mehr. Daran änderte sich auch nichts am zwischenzeit- lichen Anschlusstreffer (40.), den Niklas Salz erzielte, wobei er einen SV-Fehlpass ausnutzte. Denn postwendend stellten die Hausherren den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her (41.) und erhöhten sogar noch kurz vor dem Pausenpfiff (45.). Bei beiden Toren war die TuS-Abwehr zu weit aufgerückt.

Nach einer Umstellung konnte Asbach im zweiten Abschnitt zunächst weitere Gegentreffer verhindern. Doch selbst ein Platzverweis nach einer gelb-roten Karte für einen SV-Spieler und nach nun nummerischen Gleichstand wollte der TuS-Reserve kein Tor zur Resultatverbesserung gelingen. Kurz vor Schluss, als die Abwehr erneut ganz offen war, musste Asbach doch noch einen Treffer zum 1:5-Endstand hinnehmen (88.).

Dazu TuS-Trainer Maxi Ditscheid: „Das Spiel müssen wir schnell vergessen und am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten unseren Fans eine Wiedergutmachung präsentieren.“

Tore: 1:0 (21.) FE, 2:0 (35.) FE, 2:1 (40.) Niklas Salz, 3:1 (41.), 4:1 (45.), 5:1 (88.)

Aufstellung: Maxi Ditscheid, Jonathan Buballa, Lukas Dahl, Tobias Hoever, Niki Jeske, Ben Ditscheid (76. Marius Strüder), Thomas Vogt, Niklas Salz (80. Dominic Kemp), Kai Ewens, Fabian Luther (46. Manuel Hardt), Lino Majer

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – TSG Irlich (Sonntag, 07.10., 12.30 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht