TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
16.09.2018 - SV Roßbach/Verscheid II gg. TUS 2-Mannschaft 4:1 (1:0)
Erstellt am 18.09.2018 18:00:15 - Reads: [0103] - [Karl Meidl]

TuS-Reserve hatte sich mehr erwartet

Spielbericht: SV Roßbach II – TuS Asbach II 4:1 (1:0)

Das Spiel in Roßbach stand unter einem ungünstigen Stern. Nicht nur, dass Spielertrainer Kevin Fuchs fehlte und sein Partner Maxi Ditscheid aus dem Tor heraus die Mannschaft coachen musste, fielen auch noch die beiden Libero- Alternativen kurzfristig aus. So musste Rückkehrer Tobi Hoppen in die Bresche springen.

Dennoch war die Mannschaft gut besetzt, ging hoch motiviert in die Begegnung und konnte eine Stunde lang die Partie offen gestalten. Roßbach spielte allerdings sehr körperbetont, ob mit dem Ball oder ohne, doch die gelben Karten waren mit je drei schön gleichmäßig verteilt. Nach einer Viertelstunde bekamen die Platzherren nach einem Foul im Asbacher Strafraum einen Elfmeter zugesprochen, der auch sicher verwandelt wurde (14.). Doch die Mannschaft ließ sich von diesem Rückstand nicht beeindrucken und erspielte sich im weiteren Verlauf durchaus einige Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. Schwer wiegender war dagegen schon, dass Niklas Salz nach einem Foul verletzt den Platz verlassen musste.

Nach Wiederbeginn war es erneut ein Foul, das dem Asbacher Ausgleich vorausging (53.). Nachdem Niki Jeske in der gegnerischen Hälfte regelwidrig vom Ball getrennt wurde, handelte Jonathan Buballa schneller „als Freund und Feind“. Er schnappte sich den Ball und schlug ihn in Richtung des zweiten Pfostens, wo Ben Ditscheid hin gelaufen war. Doch er brauchte gar nicht eingreifen, denn der Ball landete ohne sein Zutun im Netz. Natürlich kam jetzt wieder Hoffnung auf, wenigstens einen Punkt mitnehmen zu können. Doch leider folgte fast postwendend die erneute Führung der Gastgeber (59.). Nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung wurde Asbach klassisch ausgekontert und lag erneut im Rückstand. Mit zwei Auswechslungen wollte die Asbacher Mannschaft die Offensive verstärken, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Doch der Schuss ging nach hinten los, denn zwei Schnitzer in der TuS-Abwehr entschieden das Spiel in der Schlussphase endgültig (88., 90.).

Dazu Torwart und Spielertrainer Maxi Ditscheid: „Wir hatten uns schon vorgenommen, einen Punkt mitzunehmen. Aber es sollte nicht sein, wobei die 1:4-Niederlage eindeutig zu hoch ausfiel. Jetzt heißt es, Mund abwischen und am nächsten Sonntag zuhause gegen den Aufsteiger aus Leutesdorf zu punkten.“

Tore: 1:0 (14.), 1:1 (53.) Jonathan Buballa, 2:1 (59.), 3:1 (88.), 4:1 (90.)

Aufstellung: Maxi Ditscheid, Jonathan Buballa, Lukas Dahl, Tobias Hoever, Matthias Pohl, Niki Jeske (75. Marius Strüder), Ben Ditscheid (89. Dominic Kemp), Thomas Wertenbroich, Niklas Salz (37. Maxi Grigoleit), Kai Ewens, Fabian Luther

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – SV Leutesdorf (12.30 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht