TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
19.05.2018 - TUS 2-Mannschaft gg. SG Neustadt-Fernthal II 2:3 (1:0)
Erstellt am 22.05.2018 14:38:38 - Reads: [0143] - [Karl Meidl]

Abschied von TuS-Trainer Andy Buslei

Spielbericht: TuS Asbach II – SG Neustadt II 2:3 (1:0)

In diesem Lokalderby trafen zwei Mannschaften aufeinander, die noch Rang 3 im Visier hatten. Für die TuS-Reserve wäre mit diesem Platz eine sensationell sehr gute Saison zu Ende gegangen, für die Gäste als Absteiger schon eher ein Pflichtziel.

TuS-Trainer Buslei erwartete daher einen offensiv ausgerichteten Gegner, gegen den man die Räume eng machen und möglichst unnötige Ballverluste vermeiden wollte. Es war daher nicht verwunderlich, dass die Gäste von Beginn an Druck machten und bereits in den ersten Minuten eine 100%ige Chance liegen ließen, als ein SG-Stürmer frei- stehend vor dem Tor den Ball über das Asbacher Gehäuse schlug. Doch Asbach erholte sich schnell von diesen überfallartigen Angriffen und wurde sicherer mit den eigenen Aktionen. Einer dieser Asbacher Vorstöße war auch dann vom Erfolg gekrönt. Ein Angriff über die rechte Seite mit Niklas Salz wurde von Ben Ditscheid fortgesetzt, der Thommy Wertenbroich bediente und der wiederum den Spielzug mit dem 1:0 (13.) abschloss. Danach konnte sich Asbach immer wieder gefährlich nach vorne schieben, ohne allerdings einen Treffer nachzulegen. Da den Gästen auch nichts mehr Entscheidendes gelang, ging Asbach mit knappen Führung in die Kabinen.

Nach der Pause hieß es sofort hellwach zu sein, denn eine Neustädter Offensive war zu erwarten. Doch Asbach hatte sich darauf eingestellt, kam selber immer besser ins Spiel und war dem zweiten Treffer sehr nahe. Ein un- nötiger Ballverlust auf der linken Seite gab den Gästen leider Raum zu einem Konter, der auch direkt genutzt wurde (60.). Doch Asbach schüttelte sich nur kurz, erspielte sich weiter gute Möglichkeiten und ging fast postwendend wieder in Führung. Erneut war es ein Angriff über die rechte Seite durch Niklas Salz, der von der Grundlinie in den Rücken der SG-Abwehr zu „Oldie“ Thiemo Winter passte, der seine Mannschaft wieder in Führung schoss (63.). Asbach machte jetzt aber den gravierenden Fehler, nicht mehr weiter nach vorne zu spielen. Außerdem unterliefen dem TuS jetzt mehr und mehr Abspielfehler. Ein Warnschuss hätte es eigentlich sein müssen, als ein volley- genommener Eckball von der Unterlatte wieder ins Spielfeld zurückprallte. Der Ausgleich lag jetzt in der Luft. Und als ein langer Ball die gesamte TuS-Abwehr überwand, war es so weit (72.). Da jede Mannschaft jetzt den Sieg suchte, wurde die Partie immer hektischer (je fünf gelbe Karten!), wodurch der Spielfluss darunter litt. Der Sieg- treffer (83.) fiel dann tatsächlich, nur auf der falschen Seite. Ursache war eine erneute Unachtsamkeit in der Asba- cher Hintermannschaft. Und zu allem Unglück konnte ein Elfer nicht genutzt werden, sodass sich der TuS im letzten Heimspiel der Saison knapp geschlagen geben musste.

Resumee von TuS-Trainer Andy Buslei, der in der nächsten Saison die Mannschaft nicht mehr coachen wird: „Zum Saisonfinale haben wir alle Register gezogen und konnten sogar Thiemo Winter noch einmal zu einem Einsatz gewinnen, doch sein Treffer reichte leider nicht zum Sieg. Nach dem 1:0 hätten wir unbedingt nach- legen müssen. Der Wille war da. Doch diese leider erfolglosen Offensivbemühungen führten immer wieder zu Löchern in der Abwehr, die nicht genügend gestopft wurden. Und zum Schluss reichte auch die Kraft nicht mehr.

Da ich das letzte Spiel am kommenden Sonntag in Roßbach nicht mehr betreuen werde, wünsche ich der Mann- schaft und meinem Co-Trainer Oli bereits jetzt alles Gute, damit die Saison evtl. mit einem guten 5.Tabellenplatz abgeschlossen werden kann. Dank an Oli, der mich prima unterstützt hat, und an unsere Fangemeinde, der kein Weg zu weit war! Dank an unseren Pressewart Karl, der immer für eine ausführliche Berichterstattung gesorgt hat! Die Abteilungsleitung mit Robert und Tristan werde ich natürlich mit Rat, aber nicht mehr mit Tat, weiterhin unter- stützen.“


Tore: 1:0 (13.) Thommy Wertenbroich, 1:1 (60.), 2:1 (63.) Thiemo Winter, 2:2 (72.), 2:3 (83.)

Mannschaft: Maxi Ditscheid, Maxi Grigoleit, Thijs van den Berg, Ben Ditscheid (67. Marcel Anhalt), Niklas Salz (83. Leon Adams), Niki Jeske, Thommy Wertenbroich, Matthias Pohl, Fabian Luther, Thiemo Winter (75. Kevin Fuchs), Dan Zimmermann

Nächstes Spiel: SV Roßbach II – TuS Asbach II (Sonntag, 27.05., 12 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht