TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
22.04.2018 - TSG Irlich gg. TUS 2-Mannschaft 1:1 (1:1)
Erstellt am 23.04.2018 11:35:13 - Reads: [0106] - [Karl Meidl]

Asbach II mit einem Punkt zufrieden

Spielbericht: TSG Irlich – TuS Asbach II 1:1 (1:1)

Obwohl die Tabellensituation für Asbach sprach, war man bei den TuS-Verantwortlichen im Vorfeld klar, dass es „eine enge Kiste“ in Irlich werden wird: Hartplatz bei 30 Grad, keine Unterstützung durch die Erste und ohne das Trainerduo Buslei/Fischer. Durch das Mitwirken der beiden Jugendspieler Maxi Sprau und Leon Adams konnte die Mannschaft dennoch mit 15 Spielern nach Irlich fahren. Und das Coachen an der Seitenlinie erfolgte dieses Mal direkt auf dem Spielfeld durch die beiden Aktiven Maxi Ditscheid im Tor und Kevin Fuchs im offensiven Mittelfeld.

Von Beginn an merkte man den Asbacher Spielern an, dass sie auf dem schwer bespielbaren Hartplatz ihre Pro- bleme haben werden. Der Gastgeber versuchte es wie erwartet mit langen Bällen, die aber der TuS-Abwehr keine Probleme bereiteten. So war es zunächst ein müder Sommerkick. Die Asbacher Führung entsprang daher auch nicht einer schönen Kombination, sondern einer Standardsituation. Nach einer Balleroberung auf der rechten Seite durch Matthias Pohl flankte er zu dem mitgelaufenen Jannik Fuchs, der aber ziemlich rüde gefoult wurde. Der Frei- stoß, getreten von Mattias Pohl, landete aber in der TSG-Mauer, doch Niki Jeske knallte den Abpraller aus ca. 25 Meter in Richtung Tor und war mit einem „Billard-Tor“ erfolgreich (12.): Pfosten und Rücken des TSG-Keepers. Da sich bei der Rettungsaktion der Irlicher Torwart verletzte, war das Spiel unterbrochen, doch nach einer mehr als fünfminütigen Behandlung konnte er weiterspielen.

Auf der einen Seite waren die Asbacher Spieler dankbar für die Unterbrechung, auf der anderen Seite war der Spiel- rhythmus gestört und brachte keinen Sicherheit ins Asbacher Spiel. Nach einem erneuten langen Ball lief ein TSG- Stürmer am Asbacher Torwart vorbei und kam dabei ins Straucheln: Berührung – ja oder nein? Auf jeden Fall gab der Schiedsrichter einen Strafstoß, der auch sicher zum 1:1 (35.) verwandelt wurde. Nun hatten die Gastgeber Oberwasser und Asbach geriet „ins Schwimmen“. Zu allem Unglück musste auch noch kurz vor der Halbzeit Max Grigoleit verletzt ausgewechselt werden.

Nach der Pause zeigte Asbach zunächst trotz des ungeliebten Hartplatzes einen ansehnlichen Besitzfußball, der aber leider nichts Zählbares einbrachte. Irlich dagegen agierte weiterhin mit langen Bällen und war dem Führungs- treffer sehr nahe. Asbach verteidigte aber sehr geschickt und rettete den Auswärtspunkt auch über die Zeit.

Dazu Kevin Fuchs: „Alles in Allem zeigten wir unter den nicht gerade tollen Voraussetzungen nicht unser bestes Auswärtsspiel und sind daher froh, dass wir jetzt die nächsten beiden Spiele wieder auf dem eigenen Kunst- rasen austragen dürfen. Ein Dank geht an die beiden Jugendspieler, aber auch an die mitgereisten „Ultras der Zwei- ten“ für ihre Unterstützung!“

Tore: 0:1 (12.) Niki Jeske, 1:1 (35.) FE

Mannschaft: Maxi Ditscheid, Max Grigoleit (45. + 5 Maxi Sprau), Matthias Bisch, Ben Ditscheid, Niklas salz, Niki Jeske, Kevin Fuchs, Jannik Fuchs (71. Leon Adams), Matthias Pohl, Kai Ewens, Fabian Luther (77. Christian Hoppen)

PS: Dank an Maxi Ditscheid und Kevin Fuchs für das Coachen und für den Bericht!

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – SG Niederbreitbach II (12.30 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht