TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

25.05.2024 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Hundsangen/Steinefrenz 0:0 (0:2)
Erste Bezirksliga-Saison: 10.Platz zum Abschluss! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach - SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth 0:2 (0:0)

Im letzten Saisonspiel traf Asbach auf die starke SG Hundsangen, die mit einem Sieg, bei gleichzeitiger Niederlage des Tabellenzweiten SG Westerburg, den Relegationsplatz hätte einnehmen können. Dementsprechend starteten die Gäste stark in die Partie und hatten in der Anfangsphase bereits einige gute Chancen, scheiterten aber mehrfach am überragenden Niklas Klein im Asbacher Kasten, der wegen eines Ausland-Aufenthaltes vorerst sein letztes Spiel für den TuS machte. Nach einer Viertelstunde hatte Asbach diese Anfangsoffensive schadlos überstanden, konnte die Begegnung neutralisieren und hatte selber einige gute Tormöglichkeiten, u.a. ein Lattentreffer von „Manni“ Kaltz (23.).

Mit fortschreitender Spieldauer eröffneten sich den Gästen aber mehr Räume. So konnten sie in der 54. Minute in Führung gehen. In der Folgezeit war Asbach zwar engagiert, kassierte aber nach einem Eckball das 0:2 (72.). Ein Treffer wollte für Asbach an diesem Tage nicht fallen. Die beste Chance hatte Freddy Buballa nach einer Ecke, dessen Kopfball aber am Pfosten landete. So blieb es beim 0:2-Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Co-Trainer „Flo“ Krautscheid, der den verhinderten TuS-Trainer Simone an der Seitenlinie vertrat: „Hundsangen ist für mich nach Linz die stärkste Mannschaft in der Liga. Wir wollten erst einmal kompakt stehen, was uns über weite Strecken auch ordentlich gelungen ist. Mit dem Klassenerhalt, der bereits in der Vorwoche feststand, schließen wir eine für uns gute Saison ab."

Asbachs Fußballchef „Waldi“ Komor: „Das war eine verdiente Niederlage gegen sehr gute Gäste. Die spielerische Qualität der Westerwälder war schon beeindruckend. In der ersten Hälfte konnten wir uns noch einige Tormöglichkeiten erspielen, doch im zweiten Abschnitt haben die Gäste ihr Chancenplus auch in Tore ummünzen können. Am Ende überwiegt aber der Stolz über den frühzeitigen Klassenerhalt. Ich bin stolz auf die Jungs! Dementsprechend haben wir den Saisonabschluss auch anschließend gefeiert.“

Vize-Kapitän Nico Hermann: „Mit einem couragierten Auftritt beschließen wir unsere erste Bezirksliga-Saison mit einem guten 10.Platz. Damit haben wir unser sportliches Ziel, den Klassenerhalt, erreicht. Ich möchte mich zum Schluss im Namen der Mannschaft ganz herzlich für den Support durch unsere Zuschauer über die ganze Saison bedanken und kann Euch sagen, dass wir uns schon jetzt darauf freuen, Euch in einigen Wochen wiederzusehen.“

Tore: 0:1 (54.), 0:2 (72.)

Aufstellung: Niklas Klein, Ingo Bruns, Manuel Buda (82. Martin Krämer), Marvin Kaltz (67. Nino Fuhr), Valerii Sereda, Jan Kowalski (55. Luca Becker), Freddy Buballa, Bennet Lorenz (73. Leon Rottscheidt), Philipp Germscheid, Kilian Limbach (82. Nico Hermann), Lukas Ditscheid








27.05.2024 14:36:53
Karl Meidl
243