TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport

18.05.2024 - SG Lautzert gg. TUS 1-Mannschaft 4:2 (1:1)
TuS-Jubel trotz Niederlage! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SG Lautzert – TuS Asbach 4:2 (1:1)

Bekanntlich fehlte dem TuS vor dem vorletzten Meisterschaftsspiel noch ein Punkt, um auch theoretisch nicht mehr in Abstiegsgefahr zu geraten. Und eigentlich wollte der TuS-Anhang nicht ständig den Liveticker im Internet verfolgen, um über die Spielstände auf den anderen Plätzen informiert zu sein. Leider war das nötig, aber zum Schluss konnten die Asbacher Spieler jubeln, denn sie hatten sich als Aufsteiger vorzeitig den Klassenerhalt gesichert.

Zum Spiel: Auf einem Rasenplatz, der in einem grenzwertigen Zustand war, entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Erwartungsgemäß war schöner Fußball an diesem Tag Mangelware. Nach einem guten Start der Asbacher Mannschaft mit einigen Halbchancen wurden die Gastgeber mit ihren Individualisten immer stärker. Dennoch ging der TuS nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung: Nino Fuhr bekam am Strafraum den Ball, tanzte die halbe Heimmannschaft aus und traf platziert zum 1:0 (32.). Leider gelang es Asbach nicht, den Schwung des Treffers mitzunehmen. Im Gegenteil: Die SG wurde immer dominanter und konnte mit ihrer gefährlichen Offensive Angriff um Angriff fahren. Endstation war aber bis dato immer der hervorragend aufgelegte Niklas Klein im Asbacher Kasten. Umso ärgerlicher war der Ausgleich in der 45. Minute: Ein abgefälschter Freistoß fand den Weg ins Tor.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte erwischte der TuS zunächst den besseren Start und konnte einige Nadelstiche setzen. In einer offenen Partie gab es zwar Chancen „hüben wie drüben“, doch die SG-Angriffe waren wesentlich zielstrebiger. Durch einen Distanzschuss konnte die Heimmannschaft dann in Führung gehen (72.), ehe sie nach einem kuriosen Elfmeterpfiff gar auf 3:1 erhöhen konnte (83.). Asbach gab dennoch nicht auf und ließ in einer Partie, die immer mehr einer Schlammschlacht glich, nicht locker. Nach toller Vorarbeit von Nino Fuhr konnte der kurz zuvor eingewechselte Ricardo Pecoraro aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer erzielen (87.). Asbach warf dann alles nach vorne, wurde aber in der Nachspielzeit noch ausgekontert (90.+1).

Vize-Kapitän Nico Hermann: „Zum Glück war die Enttäuschung nach dem Spiel nur von kurzer Dauer. Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen erfüllt es uns mit Stolz, unser sportliches Ziel vorzeitig erreicht zu haben. Ein großer Dank gilt unseren Fans und Unterstützern! Egal ob zu Hause oder auswärts, immer konnten wir auf euch zählen. Auch ihr habt euren Anteil am Klassenerhalt! Danke!!!“

Tore: 0:1 (32.) Nino Fuhr, 1:1 (45.), 2:1 (72.), 3:1 (83) FE, 3:2 (87.) Ricardo Pecoraro, 4:2 (90.+1)

Aufstellung: Niklas Klein, Leon Rottscheidt, Dirk Christiansen, Nils Amelong (80. Lukas Ditscheid), Manuel Buda (61. Bennet Lorenz), Nino Fuhr, Jan Kowalski, Arne Funk, Philipp Germscheid, Nico Hermann, Kilian Limbach (83. Ricardo Pecoraro)

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SG Hundsangen (Samstag, 25.05., 17.30 Uhr)




TUS-Torschützen

Nino Fuhr 1
Ricardo Pecoraro 1
19.05.2024 17:55:16
Karl Meidl
271