TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

20.05.2022 - TUS 1-Mannschaft gg. SG DJK Neustadt-Fernthal 2:0 (1:0)
Jubel beim TuS: Derby-Sieg nach sieben Jahren! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach – SG Neustadt 2:0 (1:0)

Die ganze Woche gab es in Asbacher Fußballkreisen nur ein Thema: Derby gegen „Noissend“! Doch am Tag selber war große Ungewissheit, ob das Spiel wegen des angekündigten Unwetters überhaupt stattfinden könne. Das Aufwärmen wurde noch bei strömenden Regen durchgeführt. Doch kurz vor dem Anpfiff hörte der Regen auf und so blieb es auch während des ganzen Spiels. Dennoch wären bei besserem Wetter noch mehr als die ca. 200 Zuschauer gekommen.

Leider startete der TuS sehr nervös. Es schlichen sich etliche Fehler im Aufbauspiel ein und man ging zu zaghaft in die Zweikämpfe. So war es keine Überraschung, dass die erste Chance die Gäste hatten, doch die scharfe Hereingabe fand keinen Abnehmer (6.). Es dauerte mehr als eine Viertelstunde, bis der TuS zum ersten Mal vor dem SG-Tor auftauchte. Nach einem Freistoß von Thomas Jungbluth köpfte Fabian Eckloff aufs Tor, doch zu unplatziert (17.). Dann kam die beste Phase der Gäste aus Neustadt. Dominik Ley scheiterte zweimal kurz hintereinander (28., 30.) am Asbacher Keeper Niklas Klein. Und nachdem ein SG-Konter nur mit größter Mühe abgewehrt werden konnte (32.), nahm man beim TuS eine kleine Umstellung vor. Jetzt konnte man, allen voran der stark aufspielende Paul Berner, den Gästen endlich Paroli bieten. Und es stellten sich die ersten nennenswerten Torchancen für den TuS ein. So hatten alle Asbacher Spieler wie Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen, als ein Schuss von Niko Knülle nach Vorlage von Kilian Limbach im letzten Moment noch von der Torlinie gekratzt werden konnte (33.). Doch dann war es so weit. Zunächst scheiterte Niko am SG-Torwart, doch die Asbacher konnten sich „den zweiten Ball“ zurückerobern und Thomas Jungbluth spielte einen öffnenden Pass zu Jan Haferbecker, der den Ball perfekt in die lange Ecke schoss (35.). Die Asbacher Zuschauer feuerten nun ihr Team lautstark an, um möglichst noch vor der Pause einen weiteren Treffer bejubeln zu können. Doch hinten musste erneut Keeper Klein sein ganzes Können zeigen, um den knappen Vorsprung in die Kabinen zu retten.

Nach Wiederbeginn hatte Jan Haferbecker eine Riesenchance, doch er konnte einen Querpass von Niko Knülle nicht im Kasten unterbringen (51.). So blieb es weiter ein offensives Spiel mit Chancen „hüben wie drüben“: Superparade von Niklas Klein (59.), Torschuss durch den kurz zuvor eingewechselten Louis Hoen (76.),
gefährlicher Eckball vor dem TuS-Gehäuse (81.) und Neustädter Versuch durch einen Weitschuss (90.+5). Doch dann fiel der erlösende Treffer zum 2:0 (90.+6). Thomas Jungbluth setzte seinen Gegenspieler dermaßen unter Druck, dass ihm ein Fehlpass unterlief, den Louis Hoen „gerne“ aufnahm und in die Maschen drosch. Grenzenloser Jubel auf Asbacher Seite! Es war der erste Derbysieg in Asbach seit sieben Jahren, der dementsprechend auch lange im Sportlerheim gefeiert wurde.

Kommentar von TuS-Trainer „Essi“ Zamani: „Wir haben nervös begonnen. In dieser Phase hat uns unser Keeper Niklas Klein vor einem Rückstand bewahrt. Wir haben uns dann aber gesteigert und kämpferisch den Sieg über die Bühne gebracht. Aufgrund zahlreicher Verletzter kamen einige Spieler unserer 2.Mannschaft zu ihrem ersten Einsatz.“

Und Co-Trainer Tristan Limbac ergänzt: „Unsere Jungs haben mit ihrer kämpferischen Leistung ganz viele Asbacher stolz gemacht. Es herrschte während und vor allem nach dem Spiel eine einzigartige Stimmung. Wirklich alle Asbacher, egal ob Spieler der Ersten, Zweiten, der Jugend oder Zuschauer, ALLE waren stolz, freuten sich und feierten zusammen den Sieg bis tief in die Nacht.“

Tore: 1:0 (35.) Jan Haferbecker, 2:0 (90.+6) Louis Hoen

Aufstellung: Niklas Klein, Nils Amelong (90.+1 Felix Zumhoff), Thomas Jungbluth, Fabian Eckloff, Jan Haferbecker (68. Jannis Keppler), Niko Knülle (74. Louis Hoen), Paul Berner, Nico Hermann, Kilian Limbach (82. Can Büyüktosun), Martin Krämer, Jo Noppeney

Nächste Spiele:
Sonntag, 29.05.: SV Roßbach – TuS Asbach (15 Uhr)
Samstag, 04.06.: TuS Asbach – HSV Neuwied (17.30 Uhr)



Bildergalerie

TUS-Torschützen

Louis Hoen 1
Jan Haferbecker 1
22.05.2022 17:54:29
Karl Meidl
424