TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

15.05.2022 - SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach gg. TUS 1-Mannschaft 2:2 (0:1)
TuS verbessert sich um einen Tabellenplatz (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach - TuS Asbach 2:2 (0:1)

Obwohl die RZ in ihrer Vorschau schrieb, dass der TuS sich „durch die zwei Siege in Folge endgültig aller Abstiegssorgen entledigt hätte“, ging man voll konzentriert in die Begegnung, denn reich rechnerisch ist noch manches möglich. Minimalziel war ein Punkt, um die Gastgeber auf Distanz zu halten und sich um einen Tabellenplatz noch zu verbessern.

Allerdings traf der TuS auf einen Gegner, der sich seiner prekären Situation bewusst war und der nach Aussage des SV-Trainers das vielleicht beste Spiel in dieser Saison zeigte. So gingen auch die ersten drei Chancen an die Heimelf, wobei TuS-Keeper Niklas Klein sich zweimal hervorragend auszeichnen konnte. Zwischendurch kam der TuS lediglich zu einer Halbchance, doch der Pass ins Zentrum war zu ungenau. Dennoch fiel dann der Asbacher Führungstreffer (35.). Nach einem Doppelpass zwischen Kilian Limbach und Paul Berner wurde Martin Krämer angespielt, dessen Flanke Jan Haferbecker am kurzen Pfosten verwandelte. Dieses Tor schockte die Gastgeber doch einigermaßen. Die Folge war fast der zweite Treffer für den TuS durch Thomas Jungbluth und eine gelb-rote Karte für einen SV-Spieler – selbst aus Asbacher Sicht eine zu harte Entscheidung in einem insgesamt fairen Spiel.

Die erste Viertelstunde nach der Pause gehörte dann eindeutig der Heimelf. Erst danach kam der TuS wieder besser ins Spiel und hatte durch Paul Berner und Nils Amelong zwei gute Chancen. Doch im Anschluss an eine Asbacher Standardsituation wurde der Ball leichtfertig vertändelt, sodass die Gastgeber einen Konter erfolgreich abschließen konnten (68.). Keines der beiden Teams wollte sich mit dem Unentschieden zufrieden geben, sodass die Schlussphase sehr offensiv gestaltet wurde mit Chancen für Marvin Kaltz (79.), für den SV (82.) und für Nico Hermann (89.). In der Nachspielzeit (90.+1) setzte sich Justus Kilanowski auf der linken Seite durch, flankte in den Rückraum zu Fabian Eckloff, der den umjubelten Führungstreffer erzielte. Nach dem Anstoß schlug die Heimelf einen langen Ball in den Asbacher Strafraum, wo ihn ein TuS-Akteur unglücklich mit der Hand berührte. Auch hier war die Entscheidung des Unparteiischen zu hart, doch die Gastgeber trafen vom Punkt zum 2:2 (90. +2).

Kommentar von Co-Trainer Tristen Limbach, der den verhinderten Trainer Zamani vertrat: „Wir haben heute spielerisch nicht überzeugen können, lediglich läuferisch und kämpferisch gab die Mannschaft alles. Das erste Gegentor durften wir auf keinen Fall bekommen, das zweite war ein Geschenk des Schiedsrichters. Dennoch haben wir unser Minimalziel erreicht und den Gegner auf Distanz gehalten. Somit können wir befreit am Freitagabend ins Derby gehen.“

Tore: 0:1(35.) Jan Haferbecker, 1:1 (68.), 1:2 Fabian Eckloff (90.+1), 2:2 HE (90.+2)

Aufstellung: Niklas Klein, Nils Amelong, Thomas Jungbluth, Fabian Eckloff, Jan Haferbecker (50. Justus Kilanowski), Niko Knülle (81. Leon Rottscheid), Paul Berner (70. Marvin Kaltz), Nico Hermann, Kilian Limbach (88. Felix Zumhoff), Martin Krämer, Jo Noppeney

Nächste Spiele:
Freitag, 20.05.: TuS Asbach – SG Neustadt (19.30 Uhr)
Sonntag, 29.05.: SV Roßbach – TuS Asbach (15 Uhr)
Samstag, 04.06.: TuS Asbach – HSV Neuwied (17.30 Uhr)


TUS-Torschützen

Fabian Eckloff 1
Jan Haferbecker 1
16.05.2022 10:28:53
Karl Meidl
255