TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

14.11.2021 - TUS 1-Mannschaft gg. SG St.Katharinen/Vettelschoß 2:1 (2:0)
TuS beginnt Rückrunde mit Sieg über Tabellenführer (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach - SG St. Katharinen/Vettelschoß 2:1 (2:0)

Die Gäste als frisch „gebackener“ Herbstmeister wollten nach zwei Unentschieden in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Und so kamen die Asbacher in den Anfangsminuten mehrfach zu spät an den Ball. Die Folge war ein Weitschuss an den Pfosten, der aber gleichzeitig ein Warnschuss für den TuS war. Man legte den Respekt vor dem Tabellenführer ab und wurde etwas „frecher“. Nach einer Kombination über die linke Seite kam Manuel Buda in eine gute Position, doch sein Schuss ging über den Kasten. Doch kurz darauf gelang die Asbacher Führung. Nach einem Pass in die Tiefe von Maik Römer spitzelte Niko Knülle den Ball am SG-Torwart vorbei und erzielte aus spitzem Winkel das 1:0 (23.). Die Gäste waren jetzt etwas geschockt und der TuS nutzte dies aus. Nach einem Freistoß von Fatos Prenku erhöhte Niko Knülle per Kopf auf 2:0 (27.). Der Favorit schwankte jetzt und der TuS war einem dritten Treffer näher als die Gäste dem Anschlusstreffer.

Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch kamen die Gäste nach der Pause auf den Platz. Doch zunächst sah es so aus, als könnte der TuS diesem Druck standhalten. Doch eine kleine Unsicherheit des ansonsten wieder sehr starken Thomas Jungbluth im Asbacher Tor nutzte der verbandsligaerfahrene Stürmer Matthias Metzen und verkürzte kurz nach der Pause (53.). Danach hatten die Gäste ihre beste Phase und erarbeiteten sich gute Chancen. Mehrfach konnte sich der TuS-Keeper jetzt auszeichnen. Neben der Latte verhinderte Jo Noppeney in höchster Not den durchaus fälligen Ausgleich. Erst in den letzten Spielminuten konnte sich Asbach ein wenig vom Druck der Gäste befreien und rettete durch Spielerwechsel den knappen Vorsprung über die Zeit, wobei sogar noch ein 3:1 möglich gewesen wäre, doch der letzte Ball wurde zu ungenau gespielt.

Kommentar von Co-Trainer Tristan Limbach: „Nachdem wir zunächst nicht gut ins Spiel gefunden haben, konnten wir nach ca. 20 Minuten eine starke erste Halbzeit spielen. Obwohl wir gut aus der Pause kamen, kassierten wir dann unnötig den Anschlusstreffer. Wir haben danach aber weiter sehr konzentriert verteidigt und uns damit auch das Glück verdient, das man braucht, um den Tabellenführer zu schlagen. Kompliment an unsere Jungs, die gegen einen sehr starken Gegner vor allem kämpferisch eine tolle Leistung gezeigt haben!“

Tore: 1:0 (24.) Niko Knülle, 2:0 (27.) Niko Knülle, 2:1 (53.)

Aufstellung:Thomas Jungbluth, Dirk Christiansen, Nils Amelong, Fatos Prenku, Manuel Buda (90. +4 Justus Kilanowski), Fabian Eckloff, Marvin Kaltz (84. Jan Haferbecker), Niko Knülle (72. Max Strüder), Maik Römer, Marco Huhn (87. Nico Hermann), Jo Noppeney

Nächstes Spiel: SG Steinefrenz – TuS Asbach (Sonntag, 21.11., 14.30 auf dem Rasenplatz in Weroth)

Besonders erwähnenswert: Die Spendenaktion für die hochwassergeschädigte JSG Mittelahr wurde sehr gut angenommen. Dank an die zahlreichen Zuschauer sowie an die beiden Asbacher Mannschaften!



Bildergalerie

TUS-Torschützen

Niko Knülle 2
14.11.2021 22:35:09
Karl Meidl
285