TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

29.10.2021 - TUS 1-Mannschaft gg. SV Roßbach/Verscheid 0:0 (1:1)
TuS: Erneut keine Belohnung! (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach - SV Roßbach/Verscheid 1:1 (0:0)

Zum Remis-König entwickelt sich derzeit der TuS in der Kreisliga A, denn es war bereits das fünfte Unentschieden, davon drei hintereinander, in der Hinrunde. Und erneut fiel der Treffer gegen den TuS in der Schlussphase. Wo könnte die Mannschaft ansonsten stehen?

Vor einer großen Zuschauerkulisse zeigten beide Teams ein gutes und flottes Spiel und agierten mit der gleichen Taktik: gut und sicher in der Defensive stehen und wenn möglich nach Ballgewinn schnell in die Offensive umschalten. Da aber beide Abwehrreihen stabil waren, gab es so gut wie keine Torchancen auf beiden Seiten – lediglich eine für jede Mannschaft. Ein Gästespieler traf bei einem guten Abschluss zum Glück nur das Außennetz und Paul Berner verpasste einen Querpass von Niko Knülle nur ganz knapp.

Zunächst änderte sich im zweiten Abschnitt wenig. Doch im weiteren Verlauf wurden die Aktionen der Heimelf mutiger und es folgten jetzt auch zwingende Torchancen. (Lag es auch am Torjubel der parallel spielenden Zweiten?). Nach einem tollen Pass von Maik Römer hatte Dirk Christiansen die Führung auf dem Fuß, doch sein Schuss ging leider über das SV-Tor. Doch der TuS ließ jetzt nicht locker und drängte vehement auf die Führung. Und in der Tat wurde der TuS belohnt: Nach einer Flanke von Maik Römer köpfte Fabian Eckloff zum umjubelten 1:0 (79.) ein. Jetzt hieß es, diesen knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Doch die Begegnung, die bis dahin sehr fair war, wurde jetzt sehr hektisch. Bei einem Klärungsversuch eines Roßbachers Angriff landete der Ball vor den Füßen eines SV-Spielers, der sich diese Chance nicht nehmen ließ (87.).

Kommentar von Co-Trainer Tristan Limbach: „Die Jungs tun mir heute Abend leid, weil sie ein gutes Spiel gezeigt haben, sich aber am Ende nicht belohnt haben. Es macht Spaß, die Entwicklung dieser jungen Mannschaft zu begleiten. Der nächste Schritt muss jetzt aber sein, dass wir die Leistung, die wir bis zur 80. Minute gezeigt haben, auch über 90 Minuten plus Nachspielzeit durchziehen.“

Tore: 1:0 (79.) Fabian Eckloff, 1:1 (87.)

Aufstellung: Thomas Jungbluth, Dirk Christiansen, Nils Amelong (75. Tristan Limbach), Niko Knülle, Fabian Eckloff, Marvin Kaltz (60. Max Strüder), Maik Römer, Paul Berner, Marco Huhn (83. Justus Kilanowski), Manuel Buda, Jo Noppeney

Nächstes Spiel: HSV Neuwied – TuS Asbach (Sonntag, 07.11., Rhein-Wied-Stadion, 15 Uhr)







TUS-Torschützen

Fabian Eckloff 1
30.10.2021 16:59:40
Karl Meidl
199