TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

21.10.2021 - SG DJK Neustadt-Fernthal gg. TUS 1-Mannschaft 1:1 (0:1)
Remis im Derby mit ersatzgeschwächter Mannschaft (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SG Neustadt – TuS Asbach 1:1 (0:1)

Im Vorfeld wollte sich Co-Trainer Tristan Limbach, der den in Urlaub weilenden Trainer „Essi“ Zamani vertrat, bewusst nicht zur Personalsituation äußern, denn es fehlten ihm mehr als sieben Stammspieler. Dies versuchte er durch Spieler der 2.Mannschaft und der A-Jugend zu kompensieren, wobei vier der eingesetzten Spieler zum ersten Mal in der 1.Mannschaft aufliefen.

Die Asbacher Mannschaft war daher von Beginn an bemüht, gut in der Defensive zu stehen, möglichst viele Zweikämpfe zu gewinnen und dann schnell nach vorne zu spielen. Diese Taktik schien auch bald aufzugehen, denn Marvin Kaltz hatte schon bald (5.) eine gute Chance. In der Folgezeit entwickelte sich dann doch ein Spiel mit Torgelegenheiten „hüben wie drüben“. Die Asbacher Führung (20.) gelang dann Niko Knülle, als er sich nach tollem Pass von Can Büyüktosun stark gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und alleine vor dem SG-Torwart die Nerven bewahrte. Im weiteren Verlauf hatte die Heimelf zwei gute Torchancen (25., 41.), die aber allesamt vereitelt werden konnten.

Mit viel Schwung kamen die Gastgeber nach der Pause aus der Kabine und hatten bereits nach zwei Minuten die erste Chance zum Ausgleich, doch der Asbacher Keeper konnte den Distanzschuss mit dem Fuß gerade noch abwehren. Neustadt machte weiterhin viel Druck, doch die Asbacher Innenverteidigung mit Jo Noppeney und Fabian Eckloff (beide 19 Jahre alt) sorgte mit gutem Stellungsspiel und ausgezeichnetem Zweikampfverhalten nach wie vor hinten für die „Null“. Nach einer weiteren guten Neustädter Chance (81.), bei der ein Querpass nicht verwertet wurde, konnte sich Asbach ein wenig von diesem Druck befreien und kam durch Can Büyüktosun per Distanzschuss zur ersten Torgelegenheit (85.) im zweiten Abschnitt. Und dann fiel kurz vor Schluss doch noch der Ausgleich (88.) per Foulelfmeter, den Dominik Ley souverän verwandelte.

Kommentar von Co-Trainer Tristan Limbach: „Ein großes Kompliment an die Jungs, die sich in alle Zweikämpfe reingeworfen und läuferisch alles abgerufen haben. Vor allem die Jungs aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend haben ihren Job sehr gut gemacht. Leider haben wir es in der zweiten Halbzeit nicht mehr geschafft, für Entlastung zu sorgen und uns Konterchancen zu erspielen. Sonst wäre heute mehr drin gewesen.“

Tore: 0:1 (20.) Niko Knülle, 1:1 (88.) Dominik Ley (FE)

Aufstellung: Dirk Christiansen, Philipp Stelzer (60. Max Strüder), Nils Amelong, Fabian Eckloff, Marvin Kaltz (86. Dominik Salz), Niko Knülle (74. Tobias Keppler), Maik Römer, Manuel Buda (90. + 3 Justin Eichas), Can Büyüktosun, Jo Noppeney

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SV Roßbach (Freitag, 29.10., 19.30 Uhr)




TUS-Torschützen

Niko Knülle 1
22.10.2021 10:53:11
Karl Meidl
342