TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

03.10.2021 - TUS 1-Mannschaft gg. SV Ataspor Unkel 0:2 (0:0)
Erneut konnte der TuS gegen Ataspor nicht gewinnen (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: TuS Asbach – SV Ataspor Unkel 0:2 (0:0)

Beide Mannschaften standen sich noch nie in der Meisterschaft gegenüber, lediglich zweimal im Kreispokal und beide Spiele verlor der TuS. Dass wollte wer ändern, zumal er zuhause noch eine „weiße Weste“ hatte.

Das Spiel begann aus Asbacher Sicht auch vielversprechend. Bereits nach wenigen Minuten hatte der TuS die erste Torgelegenheit, doch Niko Knülle verpasste die Hereingabe von Philipp Germscheid ganz knapp. Kurz darauf hatte jede Mannschaft innerhalb einer Minute eine gute Chance: Zunächst verstolperte ein SV-Stürmer freistehend vor dem Tor den Ball und im Gegenzug scheiterte Fatos Prenku am Gästetorwart.

Danach entwickelte sich ein Spiel, in dem die Gäste den Ball sehr gut in den eigenen Reihen laufen ließen, jedoch die Asbacher Hintermannschaft nicht wirklich in Bedrängnis brachten. Da jedoch im Mittelfeld kaum Bälle erobert werden konnten, tat sich auch der TuS schwer beim Herausspielen von Torchancen. So ging es leistungsgerecht mit einem Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: Ataspor hatte viel Ballbesitz. Asbach lief dem Ball und dem Gegner oft hinterher. Zwar ließ der TuS weiterhin wenig zu, aber im Spiel nach vorne war das Spiel des TuS mit vielen technischen Fehlern und zu wenig Zielstrebigkeit zu harmlos. In solchen Spielen entscheiden dann oft Nuancen, wie das Spiel ausgeht: letztlich führte eine Standardsituation der Gäste zum Führungstreffer (64.).

Obwohl sich der TuS gegen eine mögliche Niederlage stemmte, sorgten die Unkeler mit ihrem zweiten Treffer frühzeitig für klare Verhältnisse. Dem Gegentor ging ein viel zu einfacher Ballverlust voraus, sodass der Gegner infolgedessen gegen eine unsortierte TuS-Defensive über wenige Stationen frei zum Abschluss kam (78.).

Insgesamt kam vor allem im Spiel nach vorne zu wenig zustande, um dem Gegner noch mal gefährlich zu werden. Lediglich ein Weitschuss von Fabian Eckloff war in der Schlussphase die einzige Ausbeute, doch erneut parierte der SV-Keeper den Schuss.

Kommentar von TuS-Trainer „Essi“ Zamani: "Es war eine verdiente Niederlage gegen eine clevere Mannschaft. Nach sehr gutem Start und zwei Großchancen waren wir als Team über die gesamte weitere Spielzeit nicht so zielstrebig und konsequent in unserem Spiel wie die letzten Wochen. Wir sind aber eine junge Mannschaft, da kann so etwas schon einmal passieren. Leider müssen wir von Woche zu Woche auch immer wieder Ausfälle beklagen (dieses Mal Limbach, Christiansen und Krautscheid nach 20 Minuten), die wir noch nicht so einfach kompensieren können.“

Tore: 0:1 (64.), 0:2 (78.)

Aufstellung: Thomas Jungbluth, Philipp Stelzer (65. Jan Haferbecker), Nils Amelong, Fatos Prenku, Florian Krautscheid (24. Paul Berner), Fabian Eckloff, Niko Knülle (62. Moritz Kohr), Maik Römer, Philipp Germscheid, Manuel Buda, Jo Noppeney (90. +4 Dominik Salz)

Nächstes Spiel: VfL Oberbieber – TuS Asbach (Sonntag, 10.10., 15 Uhr)
04.10.2021 12:45:24
Karl Meidl
163