TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
26.04.2019 - TUS 1-Mannschaft gg. FC Kosova Montabaur 1:1 (0:0)
Erstellt am 27.04.2019 20:02:07 - Reads: [0239] - [Karl Meidl]

Trainer Gras: Punkt fühlt sich wie Sieg an!

Spielbericht: TuS Asbach – FC Kosova Montabaur 1:1 (0:0)

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein rasantes, kampfbetontes und damit gutes A-Klassenspiel. Die Gäste wagten nach zehn Minuten den ersten Torschuss aus der zweiten Reihe, den aber Waldemar Komor problemlos halten konnte. Dann hatte der TuS seine Möglichkeiten. Ein sauber und schnell vorgetragener Konter brachte Florian Kraut- scheid in Position, aber er schloss etwas zu schnell ab und verzog knapp. Dann war es Maik Römer, der an diesem Abend ein herausragendes Spiel ablieferte und mit einem fulminanten Schuss aus 25m dem gegnerischen Torwart alles abver- langte. Danach konnten durch Ulli Sessenhausen und nochmal Florian Krautscheid bei zwei schnell vorgetragenen An- griffen den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Kurz vor der Halbzeit hatten dann nochmal die Gäste eine große Chan- ce, doch Waldemar Komor und Matthias Kitke verhinderten gemeinsam Schlimmeres.

Mit Wiederanpfiff nahm die Partie gleich wieder Fahrt auf. Montabaur spielte risikoreicher und der TuS nutzte die Räume. Doch beide Abwehrreihen standen gut. Dennoch gelang den Gästen der erste Treffer. Ein lang in den Strafraum geschlagener Ball wurde nicht gut genug verteidigt und ein Gegner kam, jedoch im Abseits stehend, an den Ball. Den Schuss parierte Waldemar Komor, aber der Ball landete vor den Füßen eines Stürmers, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu bringen. Doch die Asbacher Mannschaft steckte nicht auf. Schon mit dem nächsten Angriff hatte der TuS die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, doch der Schuss von Maik Römer ging knapp am Tor vorbei. Dann nahm sich Florian Krautscheid, der ebenfalls kurz vorher mit einem Flachschuss am Torwart scheiterte, ein Herz und startete von der Mittellinie einen Sololauf, ließ vier Gegenspieler stehen und sah im Strafraum den besser postierten Sebastian Brathuhn, der mit einem überlegten Abschluss den verdienten Ausgleich erzielte. Nun wollte die Mannschaft mehr und drängte Montabaur in deren Hälfte. Aber auch die Gäste spielten auf Sieg und man musste stets auf der Hut sein. Letztendlich blieb es bei der Punkteteilung.

Fazit von TuS-Trainer Dirk Gras: “Die gesamte Mannschaft hat eine läuferisch und taktisch starke Leistung abgeliefert. Wenn wir die Chancen, von denen wir 2 oder 3 mehr als die Gäste hatten, genutzt hätten, wäre auch ein Sieg drin gewesen. Aber in der momentanen Situation fühlte sich auch dieser Punkt wie ein Sieg an. Das Verhalten und die Einstellung des Teams waren herausragend und machen Lust auf mehr in den nächsten Spielen.

BV: Leider verletzte sich ein Gästespieler im Zweikampf so schwer, dass er durch einen Krankenwagen abgeholt und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gute Besserung!

Tore: 0:1 (62.), 1:1(74.) Sebastian Brathuhn

Aufstellung: Waldemar Komor, Matthias Kitke, Sebastian Brathuhn (85. Maxi Sprau), Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Ulli Sessenhausen (77. Marvin Kaltz), Felix Zumhoff, Maik Römer, Timo Sessenhausen (73. Marc Varel), Nico Hermann, Tristan Limbach

Nächstes Spiel: HSV Neuwied – TuS Asbach (Freitag, 03.05., 19.30 Uhr)









Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht