TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

10.04.2013 - SG Heiligenroth/Ahrbach gg. TUS 1-Mannschaft 1:1 (0:1)
Ein Punkt ohne sechs im Nachholspiel (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht: SG Heiligenroth – TuS Asbach 1:1 (0:1)

In einem Nachholspiel vom 17.11.2012 musste der TuS am Mittwochabend bei der SG
Heiligenroth/Ahrbach auf dem Rasenplatz in Ruppach-Goldhausen antreten. Beide
Mannschaften kamen nach der Winterpause noch nicht richtig in Fahrt, zudem musste der
TuS ersatzgeschwächt antreten. Da drei Studenten und drei Verletzte fehlten, saß
Stammkeeper „Waldi“ Komor sogar auf der Bank und wurde nach einer Stunde sogar als
Feldspieler eingesetzt. Thomas Radermacher kam dadurch zu seinem ersten Einsatz im
TuS-Tor nach seiner Rückkehr in der Winterpause. Dennoch war TuS-Trainer Dasbach
besonders von der ersten Halbzeit seiner Mannschaft angetan.

In der 30. Minute setzte sich auf der linken Seite Tim Brauer durch. Seine Hereingabe
verwertete dann Uli Sessenhausen mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck zum
1:0. Nur zwei Minuten später hätte Aaron Edelmann sogar auf 2:0 erhöhen können, doch
sein Schuss ging knapp am Tor vorbei.

In der zweiten Halbzeit war dann aber fast nur noch Heiligenroth am Drücker und glich
auch verdient in der 62. Minute zum 1:1 aus. Dennoch hatte der eingewechselte Dennis
Porombka in der Nachspielzeit die Riesenchance auf das Siegtor. Er lief ganz alleine auf
das SG-Tor zu, schoss aber leider knapp am Tor vorbei.

TuS-Trainer Michael „Ladi“ Dasbach: „In der ersten Halbzeit zeigte die
Mannschaft taktisch wie läuferisch eine sehr starke Leistung. Wir ließen nicht eine
nennenswerte Chance für den Gegner zu und spielten gefällig nach vorne. Leider konnten
wir nach der Pause nicht mehr daran anknüpfen und gerieten immer mehr unter Druck.
Trotzdem muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Das Unentschieden
geht für mich vollkommen in Ordnung.“


Tore: 0:1 (30.) Uli Sessenhausen, 1:1 (62.) Marvin Klatt

Gelb-Rot: Waldemar Komor (90. + 3)

Aufstellung: Thomas Radermacher, Marc Erlebach, Tristan Limbach, Freddy
Buballa, Tim Brauer, Kilian Limbach, Henry Ferfers, Patrick Kozauer, Aaron Edelmann,
Felix Zumhoff (61. Waldemar Komor), Uli Sessenhausen (78. Dennis Porombka)

Nächste Spiele:
FSV Stahlhofen – TuS Asbach Sonntag, 14.04., 14.30 Uhr)
TuS Asbach – SG Siershahn (Sonntag, 21.04., 14.30 Uhr)

Bildergalerie

12.04.2013 10:48:21
Karl Meidl
1133