TUS 1882 Asbach

Fussball - Volleyball - Badminton - Breitensport - Kunstlauf

11.12.2005 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Neuwied 1:0 (0:0)
Asbach holt den zweiten Dreier gg. Neuwied (Meisterschaftsspiel)
Spielbericht:
Asbachs Trainer Joachim Weissenfels musste heute improvisieren, denn ganze fuenf Stammspieler sind kurzfristig vor dem wichtigen Derby ausgefallen. Deshalb nominierte er den AH-Spieler Frank Roth und das Asbacher Urgestein Jupp Roeser nach.

Die 1. Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei die Gaeste aus Neuwied die besseren Torchancen hatten. Hier zeigte sich jedoch auch ein grosses Manko der Gaeste, denn es fehlte ein Goalgetter. So ging man mit einem aus Asbacher Sicht gluecklichen 0:0 in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel spielte der Asbach dann seinen Trumpf aus. In der 57. Minute war naemlich TUS-Goalgetter Christoph Vollmert zur Stelle und verwertete einen von Thorsten Hess in den 16m-Raum getretenen Freistoss zur 1:0 Fuehrung.
Neuwied setzte nun alles daran den Ausgleich zu erzielen, Asbach versuchte den Vorsprung zu verteidigen. Die Gaeste erspielten sich durchaus Torchancen, scheiterten jedoch an TUS-Keeper P. Solscheid oder vergaben leichtfertig.

In der 81. Minute wechselte TUS-Trainer Weissenfels den mit ueberragendem Einsatz spielenden O. Fischer gg. Asbachs Urgestein Jupp Roeser aus. Dieser Wechsel machte sich bezahlt, denn Jupp zeigte, dass er technisch nichts verlernt hat und so ueberstand Asbach auch die letzten 10 Minuten dieser Partie.

Trainer Joachim Weissenfels:

Ich muss meiner Mannschaft heute ein grosses Lob aussprechen fuer diese Superleistung. Besonders hervorheben moechte ich Stefan Nowak, der seinen Gegenspieler Dudek 100% ausschaltete.


Torschuetzen:
1:0 (57.) C. Vollmert


Aufstellung:
P. Solscheid, S. Nowak, M. Albrecht, A. Geuss, M. Bockshecker (46. F. Roth), L. Kick, O. Fischer (81. J. Röser), T. Hess, T. Schmitz, M. Brosewski, C. Vollmert (90. B. Meta)

Besondere Vorkommnisse:
keine



11.12.2005 17:50:39
Eric Herber
822