TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
23.10.2019 - VfB Linz II gg. TUS 1-Mannschaft 4:5 (2:3)
Erstellt am 24.10.2019 11:56:48 - Reads: [0169] - [Karl Meidl]

Echter Pokalfight mit gutem Ausgang

Spielbericht: VfB Linz II – TuS Asbach 4:5 (2:3)

In einem torreichen Pokalfight setzte sich gestern Abend der TuS knapp gegen die VfB-Reserve durch und zog damit ins Viertelfinale um den Kreispokal ein, das am Samstag, 07.12., ausgetragen wird.

Nach einer guten Viertelstunde eröffnete der TuS den Torreigen. Nico Hermann konnte den Ball erobern und über Patrick Kozauer kam der Ball zu Kilian Limbach, dessen Schuss der VfB-Keeper nur abprallen lassen konnte. Aber Florian Krautscheid war zur Stelle und brachte seine Mannschaft in Führung (17.). Doch die Freude dauerte nicht lange, denn der B-Ligist konnte bald ausgleichen (23.). Jetzt war der TuS wieder an der Reihe. Auf Vorarbeit von Kilian Limbach gelang dem kurz zuvor für Martin Krämer wegen leichten muskulären Problemen eingewechselte Marvin Kaltz die erneute Führung (31.). Diese wurde nach einem Foul an Florian Krautscheid per Strafstoß durch Patrick Kozauer erhöht (38.). Kurz darauf gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer (40.).

In der Pause wechselte der TuS zweimal aus. Für Florian Krautscheid kam Marco Huhn und für Pascal Kramer kam Tobias Jungbluth, der damit nach seinem Wechsel im Sommer verletzungsbedingt zu seinem ersten Einsatz im TuS-Trikot kam. Als Marvin Kaltz auf Zuspiel von Marco Huhn den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herstellte (56.), glaubte man im TuS-Lager schon an eine Vorentscheidung. Doch damit hatte man die Rechnung ohne die Gastgeber gemacht, die durch zwei Tore (61., 67.) ausgleichen konnten. Sollte es etwa zu einer Verlängerung kommen? Diese Frage beantwortete Maik Römer, dem auf Vorarbeit von Patrick Kozauer der umjubelte Siegtreffer gelang (84.). Endlich hatte einmal der TuS das Glück auf seiner Seite!

Kommentar von TuS-Trainer „Essi“ Zamani: „Es war ein Arbeitssieg mit einer tollen Moral über einen stark verstärkten B-Ligisten. Vorne kommen wir immer besser in Schwung und erzielen sehenswerte Treffer. Ein Muster- beispiel dafür war Tor Nummer 5, das über fünf Stationen herausragend erspielt wurde. Leider war die Defensive sehr fahrlässig. Da muss der Fokus in der nächsten Zeit darauf gelegt werden. Jetzt hoffen wir, dass uns dieser Sieg am Sonntag beflügeln wird.“

Tore: 0:1 (17.) Florian Krautscheid, 1:1 (23.), 1:2 (31.) Marvin Kaltz, 1:3 (38.) Patrick Kozauer, 2:3 (40.), 2:4 (56.) Marvin Kaltz, 3:4 (61.), 4:4 (67.), 4:5 (84.) Maik Römer

Aufstellung: Leon Fiedler, Tim Brauer, Maxi Sprau, Pascal Kozauer (46. Marco Huhn), Nils Amelong, Patrick Kozauer, Florian Krautscheid (46. Tobias Jungbluth), Maik Römer, Nico Hermann, Kilian Limbach, Martin Krämer (30. Marvin Kaltz)

Sonntag, 27.10.: TuS Asbach – SG St. Katharinen (14.30 Uhr)




Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht