TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
11.10.2019 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Puderbach/D/U-D/R 2:2 (2:1)
Erstellt am 13.10.2019 18:11:12 - Reads: [0180] - [Karl Meidl]

TuS mit positiver Überraschung

Spielbericht: TuS Asbach – SG Puderbach 2:2 (2:1)

Eins vorweg: Beide Serien hielten! Die Gäste sind nach wie vor ungeschlagen und der TuS nach wie vor ohne Sieg! Dabei hätte durchaus diese Serie reißen können, denn Asbach führte bereits mit 2:0 und die Gäste mussten kurz nach dem zweiten Treffer in Unterzahl agieren.

Zur Überraschung aller Zuschauer begann der TuS als krasser Außenseiter sehr stark und ging nach einer Viertelstunde sogar in Führung. Maik Römer setzte sich auf der linken Seite durch und spielte quer zu Marian Wilsberg, der nur noch einschieben musste (15.). Bald darauf erhöhte Asbach sogar auf 2:0 (23.). Martin Krämer passte in die Mitte zu Kilian Limbach, der den Ball aber durchließ, da er im Abseits stand. So kam der Ball zu Marvin Kaltz, der ungestört auf den gegnerischen Torwart zulief und ihm keine Chance ließ. Durch diesen überraschenden Rückstand platze einem SG- Spieler „der Kragen“, sodass er nach einem üblen Foul mit Rot das Spielfeld verlassen musste (25.). Die Chance zum 3:0 vergab dann leider Marvin Kaltz, denn sein Schuss in aussichtsreicher Position ging über das SG-Gehäuse. Fast im Gegenzug gelang dann den Gästen leider der Anschlusstreffer (31.).

Nach Wiederanpfiff wurde die Partie wesentlich hektischer als in Abschnitt eins: 5 x Gelb für den TuS, 4 x Gelb für die SG. Asbach, bis dahin Tabellenführer in der Fairness-Tabelle, foulte jetzt ungewohnt öfters, wodurch immer wieder gefähr- liche Standardsituationen vor dem Asbacher Tor entstanden. Und nach einem Freistoß aus dem Halbfeld fiel dann auch bald der Ausgleich (50.). Danach wurde es ein offener Schlagabtausch. Asbach wollte die Überzahl ausnutzen, Puderbach wollte unbedingt die Tabellenführung behalten. Obwohl beide Teams noch ihre Chancen hatten, blieb es beim Unent- schieden.

Spielausschuss-Vorsitzender Tristan Limbach, der selber von Beginn an mitspielte, wollte daher keinen Kommentar abgeben. Lediglich: „Wir hatten uns vorgenommen, den Gegner zu ärgern und es ihm so schwer wir möglich zu machen. Und das ist uns gelungen!“

Tore: 1:0 (15.) Marian Wilsberg, 2:0 (23.) Marvin Kaltz, 2:1 ((31.), 2:2 (50.)

RK: SG (25.) – 9 x GK (5x TuS, 4x SG)

Aufstellung: Bene Buda, Maxi Sprau (67. Tim Brauer), Pascal Kozauer (84. Philipp Stelzer), Nils Amelong, Patrick Kozauer, Marvin Kaltz, Maik Römer, Kilian Limbach (89. Marco Huhn), Tristan Limbach, Martin Krämerr, Marian Wilsberg

Nächstes Spiel: VfL Oberbieber – TuS Asbach (Sonntag, 20.10., 14.30 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht