TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
06.10.2019 - TuS Niederahr gg. TUS 1-Mannschaft 1:1 (1:1)
Erstellt am 08.10.2019 11:48:24 - Reads: [0204] - [Karl Meidl]

TuS holt einen Punkt beim Tabellenzweiten

Spielbericht: TuS Niederahr – TuS Asbach 1:1 (1:1)

Die Rollenverteilung vor dem Spiel war ganz klar: Niederahr lag auf Platz 2, punktgleich mit dem Tabellenführer aus Puderbach; Asbach war dagegen seit letztem Sonntag Tabellenschlusslicht. Dazu kam, dass die Gastgeber bisher alle ihre Heimspiele gewonnen haben und damit die Heimtabelle anführen.

Da der TuS bisher die meisten Gegentore kassiert hat, hat der neue Asbacher Trainer Zamani besonderen Wert auf die Abwehr gelegt. Sein Kollege aus Niederahr sah das laut RZ so: „Asbach hat hinten gestanden und Beton angemischt.“ Dementsprechend taten sich die Hausherren sehr schwer gegen die TuS-Defensive. Sie kamen zwar mehrmals vor das Asbacher Gehäuse, doch zwingende Chancen konnten sie sich, wie auch der TuS, nicht erarbeiten. Zur Überraschung aller ging dann Asbach in Führung. Patrick Kozauer wurde im Strafraum gefoult und verwandelte sicher den Elfmeter (38.). Leider hielt die Freude auf Asbacher Seite nicht lange an. Fast im Gegenzug konnte ein Niederahrer Spieler mit einem technisch sehr anspruchsvollen Treffer ausgleichen (39.)

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gastgeber das Tempo und wollten den Sieg unbedingt erzwingen. Dabei erspielten sie sich natürlich einige Großchancen, die aber entweder von der TuS-Abwehr leidenschaftlich verteidigt oder spätestens von TuS-Keeper Bene Buda vereitelt wurden. Dass es dann doch kein einseitiges Spiel wurde, sorgten die Asbacher durch einige gute Konterchancen. Bei einem dieser Asbacher „Nadelstiche“ setzte ein Niederahrer Abwehrspieler zur Grätsche an, klärte zunächst den Ball, traf dabei aber doch Marvin Kaltz, sodass er zu Fall kam. Zugegeben, selbst aus Asbacher Sicht ein etwas glücklicher Strafstoß. Leider schoss Patrick Kozauer, ansonsten ein sicherer Elfmeter-Schütze, den Ball über das Tor (54.).

Und dabei blieb es. Für die Gastgeber kein „Weltuntergang“ laut deren Trainer, denn sie blieben punktgleich mit der SG Puderbach an der Spitze. Asbach konnte dagegen den eigenen Kasten fast sauber halten und mit diesem Remis die „rote Laterne“ schnell wieder abgeben.

Tore: 0:1 (38.) FE Patrick Kozauer, 1:1 (39.)

BV: Verschossener TuS-Elfer (54.)

Aufstellung: Bene Buda. Maxi Sprau, Pascal Kozauer, Nils Amelong (66. Tristan Limbach), Patrick Kozauer, Marvin Kaltz (86. Philipp Stelzer), Maik Römer, Timo Sessenhausen (59. Leon Adams), Kilian Limbach, Martin Krämerr, Marian Wilsberg

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SG Puderbach (Freitag, 11.10., 20 Uhr)


Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht