TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
06.09.2019 - SSV Heimbach-Weis gg. TUS 1-Mannschaft 5:1 (1:0)
Erstellt am 08.09.2019 10:13:57 - Reads: [0256] - [Karl Meidl]

TuS weiterhin ohne Dreier!

Spielbericht: SSV Heimbach-Weis - TuS Asbach 5:1 (1:0)

Eins vorweg, keine Serie riss am Freitagabend: Der SSV ist weiter ungeschlagen und der TuS ist nach wie vor ohne Sieg! Und im Gegensatz zum Asbacher Punktekonto füllte sich leider erneut das TuS-Lazarett!

Obwohl man bereits mit einigen Spielern der 2.Mannschaft anreiste, hatte man sich fest vorgenommen, vielleicht doch einen Punkt zu ergattern. Und tatsächlich konnte man lange Zeit ein torloses Unentschieden halten, doch man hatte nicht genug Entlastung in der Offensive. Die Gastgeber wussten dagegen ganz genau, wie auf diesem Hartplatz zu spie- len war. Sie setzten ausschließlich mit langen Bällen und einem aggressivem Pressing die TuS-Abwehr permanent unter Druck. Und als man schon fest damit rechnete, das 0:0 in die Halbzeit retten zu können, wurde die TuS-Abwehr nach einem Asbacher Freistoß vor dem SSV-Strafraum mit einem langen Ball überlaufen und lag plötzlich zurück (45.+3).

In der Kabine wurden Maßnahmen besprochen, das SSV-Spiel frühzeitig zu stören. Und tatsächlich zeigte die Taktik Erfolg. Kurz nach Wiederanpfiff gelang Patrick Kozauer mit einem Gegenpressing der schnelle Ausgleich (46.). Doch die Freude währte nicht lange. Ein Asbacher Stürmer ließ sich von seinem Gegenspieler den Ball abjagen, verhinderte nicht dessen Pass über die aufgerückte TuS-Abwehr und schon lag man schon wieder in Rückstand (50.). Dieses Tor wirkte wie ein Nackenschlag, denn davon erholte sich die Mannschaft nicht mehr. Und als man bald darauf nach einem unnötigen Ballverlust den dritten Treffer (59.) per Kopfball hinnehmen musste, war das die Vorentscheidung. Zwar versuchte man weiter in die Zweikämpfe zu kommen, stellte auch um, aber bis auf zwei kleine Chancen sprang nicht mehr heraus. Die Gastgeber erzielten noch zwei weitere Treffer und ließen in ihrer konsequenten Spielweise nicht nach. Letztendlich musste man sich deutlich geschlagen geben.

Fazit von TuS-Trainer Dirk Gras: „Die vielen Ausfälle sind sicherlich nicht der Hauptgrund für diese Nieder- lage. Es war einfach so, dass man oftmals nicht energisch genug agierte. Man war zu brav in den Zweikämpfen und passte die Spielweise dem ungewohnten Geläuf nicht an. Dazu hatte der Gegner einen „Sahnetag“ erwischt. Wir dagegen mussten leider erneut zwei weitere Verletzte hinnehmen. Jetzt heißt es zusammenrücken, um den Anschluss ans Mittel- feld nicht zu verpassen.“

Tore: 1:0 (45. +3), 1:1 (46.) Patrick Kozauer, 2:1 (50.), 3:1 (59.), 4:1 (78.), 5:1 (90. +1)

Aufstellung: Leon Fiedler (59. Bene Buda), Tim Brauer, Matthias Kitke, Nils Amelong (74. Timo Sessenhausen), Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Felix Zumhoff, Marco Huhn, Nico Hermann, Marian Wilsberg (60. Niki Jeske), Martin Krämer

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SV Roßbach (Sonntag, 15.09., 14.30 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht