TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
01.09.2019 - TUS 1-Mannschaft gg. HSV Neuwied 2:2 (1:2)
Erstellt am 02.09.2019 11:46:59 - Reads: [0143] - [Karl Meidl]

Mannschaft zeigt nach 0:2 wieder Moral

Spielbericht: TuS Asbach – HSV Neuwied 2:2 (1:2)

Der TuS wollte nach dem blamablen 0:6 am vergangenen Spieltag ein anderes Gesicht zeigen und sich vor den eigenen Fans wieder rehabilitieren. Das dies aber ein schweres Unterfangen sein würde, war allen klar, denn es kam mit dem HSV Neuwied einer der Meisterschaftsfavoriten nach Asbach. Einzige Hoffnung, bei den Neuwieder lief es auch noch nicht richtig rund!

Natürlich stand die zuletzt gezeigte schwache Leistung im Fokus der Trainingswoche. Man wollte unbedingt über die Zweikämpfe ins Spiel kommen. Doch nach mehr als 30 Minuten lag der TuS mit zwei Toren (10., 33.) bereits wieder im Hintertreffen, beide Male nach Standardsituationen. Obwohl dieses Zwischenergebnis keinesfalls dem Spielverlauf entsprach, bestand die Gefahr eines erneuten Einbruchs. Da kam der Anschlusstreffer von Kilian Limbach, der nach einem Pass von Patrick Kozauer den Ball aus ca. 25 Meter in den linken Winkel hämmerte, zur rechten Zeit (43.).

Mit diesem „Wachmacher“ ging es kurz darauf in die Pause, nach der der TuS endlich ein anderes Gesicht zeigte. Man spielte nun gut gegen den Ball, verteidigte geschickt nach vorne und hatte bereits nach zwei Minuten die Gelegenheit zum Ausgleich. Doch leider wurde der Schuss leicht verzogen. Der TuS gab aber nicht auf und wurde bald belohnt. Eine Hereingabe in den Strafraum segelte auf den Kopf von Philipp Germscheid. Doch bevor er einköpfen konnte, nahm ihm sein Gegenspieler „die Arbeit ab“ und bugsierte den Ball, von Philipp Germscheid unter Druck gesetzt, ins eigene Netz (51.). Nun war der TuS am Drücker. Und die Gäste hatten jetzt Glück, dass der Schiedsrichter innerhalb von drei Minuten nach Fouls an Philip Germscheid und Marco Huhn nicht auf Strafstoß entschied. Doch auch aus dem Feld heraus hatte Asbach noch zwei gute Chancen durch Florian Krautscheid und Marco Huhn, in Führung zu gehen. Und fast mit dem Schlusspfiff hatten die Asbacher Zuschauer noch einmal Hoffnung, doch der Schuss von Florian Krautscheid verfehlte knapp sein Ziel.

Fazit von TuS-Trainer Dirk Gras: „Das Trainerteam wollte von der Mannschaft eine Reaktion auf die schwache Partie gegen Horressen sehen und hat die gesamte Woche daraufhin gearbeitet. Von der Einstellung und der Moral der Mannschaft wurde man nicht enttäuscht. Man hat gesehen, dass sich jeder reingehauen und das richtige Engagement gezeigt hat. Nur so kann man in dieser Liga bestehen. Jetzt hoffen wir natürlich, dass die Mannschaft am Freitagabend beim SSV Heimbach-Weis, der gut in die Saison gestartet, dies fortsetzen wird.“

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (33.), 1:2 (43.) Kilian Limbach, 2:2 (51.) Eigentor

BV: Gelb-Tor für den HSV (86.)

Aufstellung: Leon Fiedler, Tim Brauer, Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Felix Zumhoff, Philipp Germscheid, Marco Huhn, Nico Hermann, Kilian Limbach (66. Freddy Buballa), Martin Krämer, Marian Wilsberg

Nächstes Spiel: SSV Heimbach-Weis – TuS Asbach (Freitag, 06.09., 20 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht