TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
26.05.2019 - TUS 1-Mannschaft gg. VfL Oberbieber 2:2 (1:1)
Erstellt am 27.05.2019 12:32:41 - Reads: [0174] - [Karl Meidl]

Eine unruhige Rückrunde hat ein versöhnliches Ende

Spielbericht: TuS Asbach – VfL Oberbieber 2:2 (1:1)

Im letzten Heimspiel trafen zwei der noch insgesamt sieben abstiegsgefährdeten Mannschaften aufeinander. Zu Beginn der Partie war es zunächst der TuS, der dem Spiel den Stempel aufdrücken konnte. Bereits kurz nach Spiel- beginn hätte Marco Huhn die Asbacher Führung erzielen können, doch er schoss zum Abschluss seines Alleingangs den VfL-Keeper an. Kurz darauf machte er es besser. Nach einem guten Pass von Florian Krautscheid in die Schnitt- stelle der Gästeabwehr konnte Marco Huhn den gegnerischen Torwart „tunneln“ (6.). In den nächsten zehn Minuten lief das Spiel fast ausschließlich auf das VfL-Tor. Als den Gästen aber nach einem Freistoß der überraschende Aus- gleich gelang (15.) wurde die Begegnung offener. Dennoch hätte der TuS erneut in Front gehen können, doch Flo- rian Krautscheid traf nach Zuspiel von Timo Sessenhausen nur den Pfosten.

Zur Situation in der Halbzeit: Dem TuS hätte der eine Punkt gereicht, den Gästen drohte damit aber die Relegation. Die Folge war, dass beide Mannschaften jetzt mehr investieren wollten, sich aber dabei zwischen den beiden Straf- räumen egalisierten. Glück hatte der TuS, als ein Weitschuss der Gäste die Oberkante der Latte gerade noch streif- te. Dann hatte Marco Huhn erneut zwei Chancen. Die erste vergab er noch knapp, aber bei der zweiten war er dann erfolgreich (56.). Die Vorarbeit dazu leistete der Jugendspieler Marvin Kaltz, der aufgrund erneut zahlreicher Aus- fälle in die Startformation gerückt war. Und fast wäre Marvin Kaltz zur Krönung seines guten Spiels auch noch ein Treffer gelungen, doch der VfL-Torwart konnte den strammen Schuss gerade noch mit den Fingern zur Ecke abweh- ren. Kurz darauf gelang dann den Gästen nach einer langen Flanke per Kopfball der erneute Ausgleich (72.), der nicht unverdient war. Beide Mannschaften atmeten nach dem Schlusspfiff auf, dass ein Entscheidungsspiel um den Relegationsplatz an ihnen vorbeigegangen war.

Kommentar von TuS-Trainer Dirk Gras „Eine schwierige und in Asbach lange nicht dagewesene Rück- runde geht damit zu Ende. Nachdem die Mannschaft in den letzten Jahren immer vorne mitgemischt hat, und bis zu Winterpause es auch wieder tat, musste plötzlich gegen den Relegationsplatz gekämpft werden. Damit musste die Mannschaft neue Erfahrungen sammeln. Es gab aber keine Querelen und alle gaben ihr Bestes, um das Schlimmste zu verhindern. Nach dieser Saison wird es natürlich Veränderungen im Kader geben. Einige verdiente Spieler, dazu gehören Uli Sessenhausen, Tommi Kriebel, Sebastian Brathuhn und Jeron Blesgen werden uns aufgrund von Wech- seln oder Schaffenspausen nicht mehr zur Verfügung stehen. Diese Spieler wurden gestern gebührend verabschie- det. Dennoch ist es uns allen ein Anliegen, ihnen auf diesem Wege nochmals zu danken und allen auf ihrem weite- ren Weg viel Glück und Erfolg zu wünschen. Einige Neuzugänge konnten bereits verbucht werden, bei anderen werden in den nächsten Wochen noch Gespräche geführt. Um eine optimalere Trainingssteuerung zu gewähr-
leisten, wird noch ein Co-Trainer gesucht.

Zum Ende der Saison möchte sich die gesamte Mannschaft auch bei den vielen Fans und Gönnern des TuS bedan- ken. Die Rückrunde hat es Euch nicht immer leicht gemacht. Aber Ihr könnt sicher sein, dass wir im neuen Spieljahr wieder voll da sein werden und uns auf Eure Unterstützung freuen. Bis dahin genießt alle die Sommerpause. Am 01.07. starten wir dann in die Vorbereitung.“


Tore: 1:0 (6.) Marco Huhn, 1:1 (15.), 2:1 (56.) Marco Huhn, 2:2 (72.)

Aufstellung: Waldemar Komor, Marvin Kaltz (83. Kilian Limbach), Matthias Kitke, Sebastian Brathuhn (62. Timo Sessenhausen), Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Ulli Sessenhausen, Freddy Buballa, Marco Huhn, Nico Hermann, Tristan Limbach
Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht