TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
09.05.2019 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Niederbreitbach/Waldbreitbach 2:1 (0:1)
Erstellt am 10.05.2019 23:06:51 - Reads: [0169] - [Karl Meidl]

Und der TuS kann doch noch gewinnen!!

Spielbericht: TuS Asbach – SG Niederbreitbach 2:1 (0:1)

Am Donnerstagabend gewann Asbach endlich sein erstes Meisterschaftsspiel in diesem Jahr, und das mehr als verdient. Engagiert und mit dem notwendigen Siegeswillen ging die Mannschaft in die Partie und hatte durch Florian Krautscheid (2x), Marco Huhn, Mail Römer und Sebastian Brathuhn fünf hochkarätige Chancen. Damit hätte man locker das Spiel bereits im ersten Durchgang entscheiden können. Aber es war wie verhext. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Und wenn alle Gästespieler bereits geschlagen waren, stand der Torpfosten mehrfach „im Weg“. Auf der anderen Seite kamen die Gäste kaum vor das Asbacher Tor. Und als man sich schon gedanklich auf die Halbzeitpause einstellte, gingen die Gäste vollkommen überraschend in Führung, nachdem sich die TuS-Abwehr sehr ungeschickt verhielt.

In der Kabinen gab es dann deutliche Worte zu hören – vom Trainer, aber auch von den Spielern selber. Die selbst- kritische Aussprache zeigte nach Wiederbeginn sofort Wirkung. Asbach gewann immer mehr Zweikämpfe und setzte die Gäste permanent unter Druck. Und jetzt half auch das Quäntchen Glück, das der Mannschaft zuletzt öfters fehlte. Marco Huhn erzielte nämlich in Abstaubermanier nach einem abgewehrten Schuss von Florian Krautscheid den Ausgleich (58.). Doch mit einem Punkt wollte sich Asbach an diesem Abend nicht zufrieden geben. Nachdem erneut zwei weitere gute Gelegenheiten nicht genutzt werden konnten, musste man auf Asbacher Seite erstmals durchatmen. Waldemar Komor verhinderte nämlich mit einer Glanzparade einen erneuten Rückstand. Doch dann kam endlich Erlösdung. Nach einer Ecke, getreten von Maik Römer, stieg Nico Hermann am höchsten und es war dem Mannschaftskapitän vorbehalten, den Ball per Kopf zum Siegtreffer einzunetzen (84.). Es folgten zwar noch ein paar Zitterminuten, denn für die Gäste wäre ein Punkt auch sehr wichtig gewesen, doch mit zwei taktischen Auswechslungen überstand man diese hektische Schluss- phase.

Kommentar von TuS-Trainer Dirk Gras: „Es war eine rundum geschlossene Mannschaftsleistung. Man spürte bei jedem Einzelnen, dass der Wille zum Sieg unbedingt vorhanden war. Endlich konnte man das Trauma der letzten Wochen ablegen und einen wichtigen Dreier einfahren. Das sollte eigentlich Auftrieb für die letzten zwei Partien geben.“

Tore: 0:1 (45.)., 1:1 (58.) Marco Huhn, 2:1 (84.) Nico Hermann

Aufstellung: Waldemar Komor, Matthias Kitke (90. Tristan Limbach), Sebastian Brathuhn (84. Kilian Limbach), Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Ulli Sessenhausen, Felix Zumhoff, Maik Römer, Timo Sessenhausen, Marco Huhn, Nico Hermann

Nächstes Spiel: SG Feldkirchen – TuS Asbach (Sonntag, 19.05., 14.30 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht