TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
14.04.2019 - TuS Niederahr gg. TUS 1-Mannschaft 4:1 (1:0)
Erstellt am 15.04.2019 17:46:49 - Reads: [0262] - [Karl Meidl]

TuS-Lazarett wird immer größer

Spielbericht: TuS Niederahr- TuS Asbach 4:1 (1:0)

Eine halbe Stunde lang war es eigentlich ein ausgeglichenes Spiel, in dem jede Mannschaft eine gute Torchance hatte. So scheiterten die Einheimischen an der Latte (10.) bzw. Florian Krautscheid rutschte in aussichtsreicher Position am Ball vorbei (27.). Den Treffer zum 0:1 (30.) verteidigte man zweimal nicht energisch genug. Doch Asbach hatte danach noch zwei Chancen zum Ausgleich. Zunächst landete ein Kopfball von Timo Sessenhausen an der Latte (38.) und dann ließ der Niederahrer Torwart einen Schuss von Patrick Kozauer nach vorne abprallen, doch Florian Krautscheid konnte den Ball aus kürzester Distanz nicht über die Linie bringen (45.+1).

In der Pause nahm sich die Mannschaft viel vor, doch die Mannschaft musste kurz nach Wiederbeginn zwei Nacken- schläge hinnehmen. Eine eigentlich harmlose Flanke auf den kurzen Pfosten konnte TuS-Keeper Leon Fiedler nicht unter Kontrolle bringen, sodass ein Gästestürmer mehr Glück mit dem Abpraller hatte als kurz vor der Pause der Asbacher Stürmer: 0:2 (46.). Und kurz darauf musste Jeron Blesgen mit einer Knieverletzung den Platz verlassen (48.). Aber die Asbacher Mannschaft versuchte alles, um den Anschlusstreffer möglichst bald zu erzielen. Freddy Buballa (58.) und der eingewechselte Thomas Fiedler (69.) hatten dazu gute Gelegenheiten, verzogen aber jeweils ihre Schüsse. Da Asbach jetzt offensiv verteidigte, ergaben sich naturgemäß Konterchancen für die Einheimischen. Nachdem der Ansbacher Tor- wart Fiedler zunächst zwei Chancen verhindern konnte, musste man das 0:3 (75.) hinnehmen. Kurios das 0:4 (84.), denn es fiel nach einem weiten Torabschlag, dem ein guter Asbacher Angriff vorausging. Der mehr als verdiente Ehrentreffer zum 1:4 (90.) gelang dann Patrick Kozauer, der einen Foulelfmeter an Sebastian Brathuhn sicher verwandelte.

TuS-Trainer Dirk Gras nach dem Spiel: „Durch die weitere Verletzung von Jeron wird die Aufgabe am Mitt- woch gegen Heimbach nicht leichter. Ein Einsatz unseres Mittelfeldmotors ist mehr als fraglich. Es bleibt nur zu hoffen, dass der ein oder andere angeschlagene Spieler bis Mittwoch wieder fit wird. Zudem müssen wir die vielen kleinen indi- viduellen Fehler abstellen, denn so wird es in der A-Klasse schwer, einen Gegner zu schlagen.“

Tore: 1:0 (30.), 2:0 (46.), 3:0 (75.), 4:0 (84.), 4:1 (90.) Patrick Kozauer (FE)

Aufstellung: Leon Fiedler, Matthias Kitke, Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Jeron Blesgen (48. Sebastian Brathuhn), Ulli Sessenhausen (75. Maxi Sprau), Felix Zumhoff, Maik Römer (66. Thomas Fiedler-Wertenbroich), Timo Sessenhausen, Freddy Buballa, Nico Hermann

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SSV Heimbach-Weis (Mittwoch, 17.04., 20,15 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht