TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
18.11.2018 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Nauort/Ransbach 1:1 (1:0)
Erstellt am 19.11.2018 14:38:08 - Reads: [0129] - [Karl Meidl]

Letztes Heimspiel: Leider nur ein Punkt!

Spielbericht: TuS Asbach – SG Nauort/Ransbach 1:1 (1:0)

Da Asbach schon im Hinspiel trotz des Sieges Probleme mit dem Gegner hatte, warnte Trainer Gras während der Trainingswoche immer wieder davor, die Gäste auf keinen Fall aufgrund ihres Tabellenplatzes zu unterschätzen. Dementsprechend ging seine Mannschaft von Beginn an konzentriert zur Sache. Und diese Einstellung zeigte auch schon bald erste Früchte. Nach einem guten Pressing mit Ballgewinn schaltete man schnell in den Angriffsmodus über. Marco Huhn bediente mit einer mustergültigen Flanke Florian Krautscheid, der mit einer Volleyabnahme die frühe Führung erzielte (3.). In den nächsten zehn Minuten lief der Asbacher Motor weiterhin auf Hochtouren. Doch zwei Hochkaräter wurden fahrlässig liegen gelassen. Leider schlichen sich nun vermehrt Fehler ein. Die Positionen und die Räume wurden schlecht bespielt. Damit baute man die Gäste auf. Zum Glück konnten sie mit ihren Chan- cen nichts anfangen, sodass man die knappe Führung in die Pause retten konnte.

In der Kabine wurden diese Mängel angesprochen, um möglichst schnell wieder ins „System“ zurückzufinden. Dies gelang zwar einigermaßen, aber Chancen konnten dadurch auch nicht herausgeholt werden. Erst in der Schluss- phase gab es dann „hüben wie drüben“ ein paar Torgelegenheiten. Doch die Uhr tickte für den TuS. Dachte man! Aber mit der letzten Aktion, bereits in der Nachspielzeit, wurde ein langer Ball in den Asbacher Strafraum geschla- gen. TuS-Keeper Waldi Komor, der zuvor zweimal den TuS vor dem Ausgleich bewahrt hatte, zögerte einen kurzen Moment mit dem Herauslaufen, sodass ihm ein Gästespieler den Ball fast aus den Händen ins Netz spitzelte (90.+3). Schlusspfiff!

Kommentar von TuS-Trainer Dirk Gras: „Wir haben leider nur phasenweise das gemacht, was wir uns vorgenommen hatten. Wir waren oftmals zu fahrig und unkonzentriert. Das gilt für vorne wie für hinten. Dadurch haben sich die Gäste den Ausgleich letztendlich, wenn auch glücklich, verdient. Jetzt gilt es in dieser Woche, Wun- den zu lecken und am kommenden Freitag beim Tabellenführer die entsprechende Reaktion zu zeigen.“

Tore: 1:0 (3.) Florian Krautscheid, 1:1 (90.+3)

Aufstellung: Waldemar Komor, Nils Amelong, Martin Krämer, Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Jeron Blesgen (78. Freddy Buballa), Felix Zumhoff, Maik Römer (70. Sebastian Brathuhn), Marco Huhn (90. Kilian Limbach), Nico Hermann, Marian Wilsberg

Nächste Spiele:
FC Kosova Montabaur – TuS Asbach (Freitag, 23.11., 2015 Uhr in Stahlhofen)
SSV Bad Hönningen – TuS Asbach (Kreispokal, Freitag, 30.11., 20 Uhr)
Winterpause!


Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht