TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
09.11.2018 - SG DJK Neustadt-Fernthal gg. TUS 1-Mannschaft 1:1 (0:0)
Erstellt am 11.11.2018 11:25:54 - Reads: [0196] - [Karl Meidl]

Viertes Derby-Remis in Folge

Spielbericht: SG DJK Neustadt-Fernthal – TuS Asbach 1:1 (0:0)

Es war DAS Derby im Asbacher Land und es hielt, was es versprach! Bereits in der ersten Minute hatten die Gast- geber ihre erste Chance, doch zum Glück wurde der Angriff nicht erfolgreich abgeschlossen. Kurz darauf hätte Flo- rian Krautscheid fast einen Abspielfehler ausgenutzt, doch er legte sich den Ball etwas zu weit vor. Dann ließ der Offensivdrang beider Mannschaften nach und das Spiel wurde von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Zwei Auf- reger gab es aber noch. Nachdem Marian Wilsberg nach Pass von Marco Huhn in den Strafraum lief, wurde er an der Schulter umgerissen. Er versuchte aber trotzdem noch den Abschluss zu machen. Dies ließ der Schiedsrichter wohl als Vorteil laufen und es gab nicht den möglichen Elfmeter. Selber musste man auch noch eine heikle Situation überstehen, aber Waldi Komor parierte stark. Somit ging es torlos in die Halbzeit.

Mit Wiederanpfiff nahm der TuS das Heft in die Hand. Man gewann die entscheidenden Zweikämpfe, spielte kon- sequent nach vorne und kam zu Chancen. Doch es dauerte noch mehr als eine Viertelstunde, bis Asbach das erste Tor gelang. Florian Krautscheid ließ einen „Strahl“ auf das Gehäuse der Neustädter los, den der Torwart nur klat- schen lassen konnte. Patrick Kozauer reagierte am schnellsten und setzte den Abpraller zur verdienten Führung ins Netz (62.). Dem eigenen Spiel tat dies natürlich gut. Neustadt brachte kaum Entlastung nach vorne, weil Asbach den Gegner weit vom eigenen Tor weg halten konnte. Aber wie aus dem Nichts fiel dann aber doch der Ausgleich. Aus einem Befreiungsschlag wurde eine Vorlage und Neustadt glich mit einem Sonntagsschuss aus (78.). Asbach ver- suchte dann mit aller Macht, die Partie für sich zu entscheiden, und hatte in der Tat noch drei gute Chancen. Und als in der Endphase Nils Amelong zwar freigespielt und allein vor dem SG-Tor auftauchte, den Ball aber nicht im Netz unterbringen konnte, war das vierte Derby-Remis in Folge besiegelt.

Kurz vor Schluss gingen aber noch einmal die Emotionen hoch. Nach einem taktischen Foul eines Neustädter Spie- lers folgte prompt die Asbacher „Antwort“. Da sich aber die beiden Gelb-Sünder immer noch nicht beruhigen konn- ten, schickte sie der Schiedsrichter mit der gelb-roten Karte vorzeitig zum Duschen. Derby!

Kommentar von TuS-Trainer Dirk Gras: „Meine Mannschaft hat eine gute Partie abgeliefert und hätte sich eigentlich, besonders aufgrund der zweiten Halbzeit, einen Sieg verdient. Im zweiten Durchgang hatte die Heimmannschaft nur die eine Chance, die dann leider auch genutzt werden konnte. Doch mit dem Punkt können wir gut leben, besonders als dann am Abend die anderen Ergebnisse bekannt wurden.“

Tore: 0:1 (62.) Patrick Kozauer, 1:1 (78.)

BV: GR (87.) für Neustadt und Asbach

Aufstellung: Waldemar Komor, Nils Amelong, Martin Krämer, Sebastian Brathuhn (78. Maik Römer), Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Felix Zumhoff, Marco Huhn (80. Jeron Blesgen), Nico Hermann, Kilian Limbach, Marian Wilsberg

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SG Nauort (Sonntag, 18.11., 15 Uhr)


Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht