TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
09.09.2018 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Puderbach/D/U-D/R 3:0 (2:0)
Erstellt am 10.09.2018 18:10:06 - Reads: [0118] - [Karl Meidl]

TuS erneut mit einer "Null" hinten!

Spielbericht: TuS Asbach - SG Puderbach/Daufenbach/Urbach-Dernbach/Raubach 3:0 (2:0)

In der Stadionzeitung schrieb der TuS-Pressewart: „Die Begegnungen in den beiden letzten Spielzeiten endeten jeweils mit einem Heimsieg. Da bekanntlich „aller guten Dinge drei“ sind, hätte der TuS bestimmt nichts dagegen einzuwenden!“

Und in der Tat, der TuS hielt sich an das Sprichwort, „ließ nichts anbrennen“ (O-Ton Dirk Gras) und schickte die Gäste mit einem 0:3 nach Hause. Schon bald nach Spielbeginn hätte der TuS nach einem schnell durchgeführten Angriff über die rechte Seite und nach einer Flanke von Ulli Sessenhausen durch Patrick Kozauer in Führung gehen können, doch der sehr gute Torwart der Gäste verhinderte, wie später mehrfach, dieses Tor (5.). So auch etwas später, als Patrick Kozauer einen Flankenball von Nils Amelong volley aufs Tor drosch (12.). Doch zehn Minuten später war es dann so weit. Kilian Limbach setzte Florian Krautscheid in Szene, der dann mit einem satten Schuss unter die Latte die verdiente Führung erzielte (22.). In der Folgezeit hätte man eigentlich nachlegen können, doch entweder war das Zuspiel zu ungenau oder der SG-Torwart war zur Stelle. Trotz dieser Asbacher Drangphase hatte man auch Glück, als TuS-Keeper Waldi Komor einen Konter in einer 1zu1-Situation klären konnte. Es war daher beruhigend, als Ulli Sessenhausen nach einem Alleingang zwar mit dem ersten Schuss noch scheiterte, aber den Abpraller im Netz unterbringen konnte (43.).

Die 2.Halbzeit begann wie die erste mit einer Großchance für den TuS. Ulli Sessenhausen suchte den schnellen, aber leider erfolglosen Abschluss und übersah dabei den besser positionierten Jeron Blesgen (48.). Im weiteren Verlauf wurden die Gästeangriffe bereits weit vor dem Asbacher Tor abgefangen, sodass man schnell umschalten und eigene Angriffe starten konnte. Nachdem mehrere Chancen dabei nicht genutzt wurden, war es erneut Ulli Sessenhausen, der für die vorzeitige Entscheidung sorgte. Bei seinem Alleingang ließ er zwei Gegenspieler im Strafraum aussteigen und schoss überlegt zum 3:0 (65.) ein. In der Schlussphase hatten die Gäste Pech mit einem Lattentreffer, sodass der TuS erneut mit einer „Null“ hinten das Spiel beendete.

Fazit von TuS-Trainer Dirk Gras: „Wir haben phasenweise unser geplantes Spiel durchziehen können und die Räume eng gemacht. Natürlich hätten noch mehr Treffer fallen können, aber wir sind mit diesem deutlichen 3:0 auch sehr zufrieden.“

Tore: 1:0 (22.) Florian Krautscheid, 2:0 (43.), 3:0 (65.) Ulli Sessenhausen

Aufstellung: Waldemar Komor, Marian Wilsberg, Nils Amelong, Martin Krämer, Patrick Kozauer, Florian Krautscheid, Jeron Blesgen (86. Niklas Salz), Ulli Sessenhausen (80. Sebastian Brathuhn), Felix Zumhoff, Nico Hermann (82. Maik Römer), Kilian Limbach

Nächstes Spiel: SV Roßbach – TuS Asbach (Sonntag, 16.09., 14.30 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht