TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
06.05.2018 - SG Niederbreitbach/Waldbreitbach gg. TUS 1-Mannschaft 0:1 (0:1)
Erstellt am 08.05.2018 10:15:50 - Reads: [0133] - [Karl Meidl]

Hauptsache: Zu Null!

Spielbericht: SG Niederbreitbach – TuS Asbach 0:1 (0:1)

Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigte sich bereits nach wenigen Minuten Spielzeit, was sich die Heimmann- schaft vorgenommen hatte. Ausschließlich lange Bälle sollten die Wahl der Mittel sein, um den TuS in Bedrängnis zu bringen. Darauf war man aber schnell eingestellt. Wichtig war es, dass Asbach den „zweiten Ball“ im Mittelfeld unter Kontrolle bekam. So fiel auch das „Tor des Tages“. Ein langer Ball konnte abgewehrt werden, fand aber zunächst nicht den entsprechenden Adressaten. Doch Nico Hermann konnte den Ball zurückgewinnen und ihn auf die rechte Seite zu Florian Krautscheid passen, der noch einige Meter mit dem Ball lief und ihn dann in die Mitte zu Marco Huhn flankte, der dann per Kopf die frühe Asbacher Führung besorgte (7.).

Die Gastgeber blieben weiterhin ihrem Schema treu – „hoch und weit“, konnten sich aber über die gesamt Spielzeit keine nennenswerte Torchance erspielen. Asbach hatte zwar das Spiel optisch im Griff, doch im Abschluss war man zu unkonzentriert. Dazu kamen die Platzverhältnisse in Waldbreitbach, die kein ordentliches und sauberes Pass- spiel zuließen. So war es eine fahrige und farbige Begegnung mit vielen Fehlpässen und Ballverlusten und etlichen gelben Karten (je sechs für jede Mannschaft). Zum Schluss gab es dann auch noch eine gelb-rote Karte (83.) für die Gastgeber, die nach einer Notbremse an Marco Huhn eigentlich auch noch eine rote Karte hätten erhalten müssen. Die letzte Chance im Spiel hatte dann Kilian Limbach, doch dessen Schuss aus ca. zehn Meter konnte der SG-Tor- wart bravourös parieren. Kurz darauf: Erlösung mit dem Schlusspfiff!

Kommentar von TuS-Trainer Dirk Gras:„Es war sicher kein schön anzuschauendes Spiel, aber letztend- lich haben wir mal wieder zu Null gespielt und keine nennenswerte Chance dem Gegner zugelassen. Dass wir nach vorne immer für ein Tor gut sind, wissen wir. Wenn es dann so klappt und wir die Punkte mitnehmen, auch wenn es spielerisch auf diesem Platz nicht so gut aussah, bin ich rundum zufrieden.“

Tor:0:1 (7.) Marco Huhn

BV: 6 x Gelb (TuS), 6 x Gelb und 1 x Gelb-Rot (SG)

Mannschaft: Waldemar Komor, Nils Amelong, Martin Krämer, Patrick Kozauer (71. Sebastian Brathuhn), Florian Krautscheid, Jeron Blesgen, Felix Zumhoff, Maik Römer (53. Uli Sessenhausen), Marco Huhn, Nico Hermann (50. Tristan Limbach), Kilian Limbach

Nächstes Spiel: TuS Asbach – SG Feldkirchen (Freitag, 11.05., 20 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht