TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
29.04.2018 - SG Horressen-Elgendorf gg. TUS 1-Mannschaft 3:4 (1:4)
Erstellt am 30.04.2018 12:10:13 - Reads: [0176] - [Karl Meidl]

Spannung trotz klarer Halbzeit-Führung

Spielbericht: SG Horressen-Elgendorf – TuS Asbach 3:4 (1:4)

Eine starke erste Halbzeit entschied das Spiel bei der SG Horressen, mit dem der TuS seinen dritten Tabellenplatz festigte. Asbach begann sehr konzentriert und hätte bereits nach drei Minuten in Führung gehen können, doch Sebastian Brathuhn traf den Ball nicht optimal. Kurz darauf hatte Marco Huhn die Chance zum Führungstreffer, doch sein Schuss wurde im letzten Moment noch abgeblockt. Dann der Schock! Die Gastgeber lagen plötzlich nach ihrem ersten Angriff in Front (13.). Die Asbacher Mannschaft brauchte jetzt einige Minuten, um diesen unerwar- teten Rückstand zu verdauen. Doch dann lief die Asbacher Offensive zur Hochform auf. Nach einem gewonnen Zweikampf und dem daraus resultierenden Ballgewinn durch Tristan Limbach konnte Florian Krautscheid den verdienten Ausgleich erzielen (33.). Die noch abstiegsgefährdete Platzmannschaft wurde jetzt nervös und der TuS nutzte diese Unsicherheit aus. Eine Kombination mit Kilian Limbach schloss Florian Krautscheid mit einem satten Schuss unter die Latte erfolgreich ab (38.). Eine Minute später „bedankte“ sich Florian Krautscheid bei Kilian Lim- bach, der den Ball nach dessen Zuspiel ins lange Eck jagte (39.). Einen Eckball von Sebastian Brathuhn nahm Kilian Limbach volley, dessen Schuss zuerst noch abgewehrt werden konnte, doch den Nachschuss verwandelte er zum 4:1 (41.). Damit ging es etwas später in die Kabinen.

Den zweiten Abschnitt ging Asbach dann wesentlich ruhiger an. Man ließ zwar Ball und Gegner laufen und hatte Chancen zu weiteren Toren, doch man versäumte nachzulegen. Und als ein SG-Spieler mit gelb-rot vom Platz ge- stellt wurde (83.), schien die Partie gelaufen zu sein. Doch nach einem Stellungsfehler in der TuS-Abwehr konnten die Gastgeber in Unterzahl auf 2:3 (85.) verkürzen. Und es wurde noch einmal spannend. Nach einem langen Ball, der total unterschätzt wurde, gelang der SG in der Nachspielzeit (90.+3) sogar noch der Anschlusstreffer.

TuS-Trainer Dirk Gras: „Es war eigentlich nicht beabsichtigt, dass wir es zum Schluss noch so spannend gemacht haben. Eigentlich hätten wir in jeder Halbzeit gut und gerne jeweils fünf Treffer machen können. Aber es ist keine Frage, unser Sieg ist mehr als verdient.“

Tore: 1:0 (13.), 1:1 (33.) Florian Krautscheid, 1:2 (38.) Florian Krautscheid, 1:3 (39.) Kilian Limbach, 1:4 (41.) Kilian Limbach, 2:4 (85.). 3:4 (90.+3)

Gelb-Rot: SG (83.)

Mannschaft: Waldemar Komor, Nils Amelong, Martin Krämer, Sebastian Brathuhn (67. Maik Römer), Patrick Kozauer (87. Florian Wallau), Florian Krautscheid, Felix Zumhoff, Marco Huhn, Nico Hermann, Kilian Limbach, Tristan Limbach (46. Thomas Wertenbroich)

Nächstes Spiel: SG Niederbreitbach – TuS Asbach (Sonntag, 06.05., 15 Uhr)


Nachbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht