TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
07.04.2019 14:30 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Horressen/Elgendorf
Erstellt am 06.04.2019 09:57:02 - Reads: [0116] - [Karl Meidl]

Quo vadis TuS? Wohin geht es TuS ?

Vorschau: TuS Asbach - SG Horressen/Elgendorf

Quo vadis TuS? Wohin geht es TuS? Der „Wintermeister“ ist im neuen Jahr noch ohne Punktgewinn und erwartet am morgigen Sonntag die SG Horressen, die – der Kontrast könnte nicht größer sein – im Jahr 2019 noch ungeschlagen ist. Dazu einige Stimmen:

Rhein-Zeitung: „Der TuS Asbach befindet sich im freien Fall: Im Winter führte das Team die Tabelle noch an, hatte nur zwei von 15 Partien verloren und erst 14 Gegentore kassiert. In den drei Begegnungen 2019 gab es drei Niederlagen und ebenfalls 14 Gegentreffer. Die Folge ist mit dem sechsten Platz die schlechteste Platzierung seit dem ersten Spieltag. Genau umgekehrt sieht die Tendenz bei der SG Horressen aus, die nach zuletzt neun Spielen ohne Niederlage auf den neunten Platz geklettert ist – das ist die beste Platzierung seit dem ersten Spieltag.“

TuS-Vize Aaron Edelmann in der Asbacher Stadionzeitung: „Unsere Erste ist noch im tiefen Winterschlaf. Konzentrationsfehler, Leichtsinnigkeit und schwache Auftritte prägen bisher das Jahr 2019. Die Meisterschaft ist damit fast abgeschrieben. Acht Punkte trennen uns mittlerweile von Montabaur. Auf der anderen Seite rückt das Ende der Tabelle näher. Wenn wir jetzt nicht die Kurve bekommen, geht der Blick dauerhaft eher nach unten als nach oben.“

Der Asbacher Pressewart in der Stadionzeitung: „Im neuen Jahr ist die SG Horressen noch ungeschlagen, trennte sich dreimal mit einem Remis vom jeweiligen Gegner und drehte am vergangenen Sonntag das Spiel gegen den TuS Niederahr mit einer kämpferischen Leistung zu ihren Gunsten. Außerdem liegt der Mannschaft noch das 0:4 im Hinspiel „im Magen“. Und der TuS? Wacht er endlich auf?“

Und schließlich Trainer Dirk Gras, der gestern Abend nach längerer Krankheit erstmals wieder das Training leitete: „Der wiedererstarkte Gast aus Horressen kommt sicherlich nicht als Aufbaugegner ins heimische Stadion, denn er ist die Mannschaft der Rückrunde. Für uns wird es darauf ankommen, die unnötigen Unsicherheiten wieder zu minimieren und das an den Tag zu legen, was uns in der Hinrunde ausgezeichnet hat: Teamfähigkeit, unbedingter Wille und das klare Vorhaben jedes einzelnen auf dem Platz seine Aufgaben zu erledigen. Kader- technisch wird es wieder etwas besser aussehen, da angeschlagene Spieler eingesetzt werden können. Damit steht uns wieder mehr Spielraum für ein variables Spiel zur Verfügung. Die Mannschaft nimmt sich selbst in die Pflicht, was ich als gutes Zeichen deute. Aber um eine alte Fußballweisheit zu bemühen: Die Wahrheit liegt auf dem Platz!!“

Hinweis: Das Spiel findet am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr in Asbach statt. Im Vorspiel um 12.30 stehen sich die TuS-Reserve und der SV Leubsdorf gegenüber.
Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht