TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
25.08.2017 20:00 - TUS 1-Mannschaft gg. SG Neuort/Ransbach
Erstellt am 25.08.2017 11:08:38 - Reads: [0126] - [Karl Meidl]

Mannschaft will sich rehabilitieren

Vorschau: TuS Asbach – SG Nauort/Ransbach

Die Asbacher Stadionzeitung zitiert die Rhein-Zeitung vom Sommer: Der SV Fortuna Nauort und die Spvgg 1912 Ransbach schließen sich – zunächst für die dafür vorgeschriebene Mindestdauer von drei Jahren – zur SG Nauort/Ransbach zusammen. Sowohl der SV Fortuna Nauort nach dem
Abstieg aus der Bezirksliga als auch die bisherige SG Ransbach/Baumbach (Kreisliga B) hatten etliche Spielerabgänge zu verzeichnen. Die erste Mannschaft wird künftig von Andrej Chetchouga aus Montabaur trainiert, der in Nauort arbeitet. Ihm wird ein Kader von rund 20 Spielern zur Verfügung stehen. „Das Team wird weitgehend aus einer guten Nauorter Defensive und einer starken Ransbacher Offensive gebildet“, sagt Abteilungsleiter Dirk Schmitz. „Und in Andrej Chechouga haben wir einen gut ausgebildeten Trainer gefunden.“

Die neue Mannschaft, die als SV Fortuna Nauort vor einem Jahr etwas überraschend Kreismeister wurde und in die Bezirksliga aufstieg, muss sich also noch finden, um ihre Spielstärke richtig einzuschätzen.

Und die heutige Rhein-Zeitung schreibt zu diesem Spiel:
Die gute Leistung beim 4:0-Auftakt gegen Puderbach konnte der TuS Asbach nicht bestätigen und zog beim Neuling FC Kosova Montabaur deutlich mit 1:4 den Kürzeren. Für die noch ungeschlagenen Nauorter gab es in der
Vergangenheit in Asbach nichts zu holen: Die letzten drei Spiele wurden bei einem Torverhältnis von 2:14 allesamt verloren.

Schließlich TuS-Trainer Dirk Gras 24 Stunden vor dem Spiel:
„Nach der unnötigen Niederlage gegen Kosovo Montabaur am letzten Freitag hat sich die Mannschaft im Laufe der Trainingswoche in die Pflicht genommen und will die vergangene Pleite unbedingt wettmachen. Mit dem
Bezirksligaabsteiger erwartet uns sicherlich ein unbequemer Gegner, der bereits mit einem Unentschieden und einem Sieg am letzten Wochenende gegen Horressen gestartet ist. Durch den Zusammenschluss im Rahmen einer Spielgemeinschaft mit der SG Ransbach und dem ein oder anderen Neuzugang strebt Nauort den direkten
Wiederaufstieg an. Also wieder ein schwerer Gegner, den es zu schlagen gilt!

Wir können am Freitagabend mit einem breiten Kader in dieses Spiel gehen und wollen zeigen, dass die Niederlage gegen Kosovo Montabaur schnell aus den Köpfen verschwunden ist.“

Hinweis: Das Spiel findet heute Abend (Freitag) um 20 Uhr in Asbach statt.



Vorbericht-Uebersicht (1-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht