TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
25.11.2017 - TUS C2-JSG-Jugend gg. JSG Kannenbäckerland/Ransbach 0:4 (0:3)
Erstellt am 25.11.2017 19:22:05 - Reads: [0163] - [Marcel Hanke]

Wieder nichts.

11. Spieltag Kreisklasse ⚽ JSG Asbach II - JSG Kannenbäckerland/Ransbach II 0:4 (0:3)

Die Wochen mit den schweren Spielen am Stück nahmen heute mit Ransbach Ihr (hoffentlich) Ende. Erschwert wurde das Ganze, durch einen zum ersten Mal dünneren Kader. Dieser wurde 15 Minuten vor dem Treffen dann um zwei Spieler kleiner denen spontan eingefallen ist, dass sie doch nicht fit sind und verletzt ausfallen.... Dementsprechend gut gelaunt war zu dem der Trainer der dann noch mal seine Überlegungen über Bord werfen musste. Nichts desto trotz wollte man sich auch mit dem dezimierten Kader im letzten Heimspiel in Asbach zur Hinrunde wie immer in den Heimspielen so teuer verkaufen wie es nur geht.

Fast mit Anpfiff kam immerhin noch Linus rechtzeitig, der vorher einen Termin hatte und demzufolge ohne Aufwärmen in das Spiel gehen musste. Die ersten Minuten hielt die schon letzte Woche in der 2. Halbzeit getestete Dreierkette auch wenn die Besetzung wie oben eigentlich anders geplant war. Linus merkte man an das ihm das für einen Torwart wichtige Aufwärmen fehlte und so blieb er heute bei den langen Bällen der Ransbacher im Tor statt den Ball vorher abzulaufen. Dennoch machte er das zögern wieder gut indem er dann drei mal schon fast sichere Gegentore mit unfassbaren Paraden vereitelte. Nach 11 Minuten fiel dennoch das 0:1 und man merkte schon das leichte Herabsenken der Köpfe, was aufgrund der Ergebnisse der letzten Wochen leider nachvollziehbar ist.

Dennoch ließ man sich nicht hängen und hatte nach vorne durchaus auch Chancen und nun mehr vom Spiel. Was fehlte war in dieser Phase einzig und alleine das Selbstvertrauen und Selbstverständnis einfach mal aus der Distanz zu schießen oder die Flanke zu schlagen. Oft spielten wir uns stark bis an den Sechzehnmeterraum und wollten den Ball dann unbedingt ins Tor tragen. Sind aber alles Entscheidungen die man eben so trifft, wenn man die letzten Spiele wenig Grund zum Jubeln hatte. Der heute im Sturm aufgebotene und dort besser aufblühende Phil stand plötzlich in der 21. Minute frei vor dem Torwart, aber zielte etwas zu eilig und schoss so nur auf den Torwart den nach vorne abprallen ließ. Als keiner den zweiten Ball sicherte rollte der Gegenangriff der Ransbacher und der Fußball bewies, wie bitter er sein kann. Denn mit dem Konter erzielte Ransbach das 0:2 obwohl wir nun Spielbestimmend waren..

In der 28. Minute folgte mit einem sehenswerten und unhaltbaren Schuss aus guten 25 Metern das 0:3 noch vor der Halbzeit. In der Halbzeit verwies man noch mal darauf das man mit dem Einsatz, dem Willen und auch den teilweise schönen Spielzügen zufrieden sein kann und nun einfach mal weiter mutig sein soll, starte die 2. Halbzeit doch wieder bei "0:0" und habe man auch im letzten Heimspiel gegen den Favorit Neuwied die zweite Halbzeit gewonnen. Zudem stellten wir hinten auf 4er Kette um, da die 3er Kette noch nicht ganz einstudiert werden konnte und ein zwei Lücken zu viel ließ. Die zweite Halbzeit kann man am besten zusammenfassen indem man sagt, dass es eine ausgeglichene Partie war in der die Torchancen rarer wurden auf beiden Seiten. Einsatz, Wille und Cleverness waren noch mal höher als in der 1. Halbzeit.

In der 69. Minute, als man merkte das einige schon viele Kilometer gelaufen sind und die Kondition und somit auch Konzentration nach ließ, schlief man nach einem Einwurf im Mittelfeld und für die Abwehr gab es dann nicht mehr viel zu verhindern und so gab es doch noch das 0:4. Wieder mal bitter, aber immerhin eine deutliche Leistungssteigerung der verbliebenen Spieler im Kader im Vergleich zum Auftritt in Fernthal. Nun gilt es gegen den machbaren Gegner endlich mal drei Punkte zu erkämpfen, auch wenn wir Auswärts so unsere Schwierigkeiten hatten bislang. Aber Gott sei Dank können Serien auch mal Ihr Ende finden.

Torschützen: ---

Aufstellung: Linus George - Nils Wagner, Lukas Ditscheid, Genrich Jochim - Timo van den Borg, Alexander Wielgorz - Tim Eulenbach, Jan Rankenhohn, Erik Stocksiefen - Eren Karaman, Phil Borth

Bank: Jann Klöckner, Robin Buchholz

Aufstellung 11. Spieltag

1511634125-1.jpg
Nachbericht-Uebersicht (C2-JSG-Jugend)
NewsTicker-Uebersicht