TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
11.11.2017 - TUS C2-JSG-Jugend gg. VfL Neuwied II 2:4 (0:3)
Erstellt am 11.11.2017 21:17:29 - Reads: [0151] - [Marcel Hanke]

Großer Kampf - leider ohne Punkte

9. Spieltag Kreisklasse ⚽ JSG Asbach II - VfL Neuwied II 2:4 (0:3)

Nach dem bitteren Auswärtsspiel gegen Rheinbreitbach ging es für uns diese Woche wieder auf den geliebten Heimplatz gegen den VfL Neuwied II. Das der Gegner nichts gegen einen Aufstieg hätte, war schon vor dem Spiel klar. Aber als man den Gegner beim Aufwärmen das erste Mal sah, war doch Verwunderung aufgrund der körperlichen Präsenz der Neuwieder aufgetreten. Für unsere eher Kleingewachsenen Spieler war das heute kein Duell auf Augenhöhe, waren die Neuwieder größtenteils Baumgroße gut trainierte Jungs. Trotzdem wussten wir was uns erwarten würde und waren darauf eingestellt und erst einmal darauf bedacht heute hinten sicherer zu stehen, weshalb unser Kapitän Timo heute auf die 6 vorgezogen wurde um noch weniger durchzulassen.

Trotz allem war schon zu Spielbeginn klar wohin der Hase laufen würde. In Halbzeit 1 war fast nur Neuwied am Drücker und wir taten uns verdammt schwer, gegen die Minütlich anrennenden Neuwieder Stand zu halten. Und schon nach 5 Minuten war er das mit dem sicher stehen geschehen und ein Neuwieder konnte zum 0:1 einschieben. Danach waren wir aber besser in der Partie und konnten uns so langsam immer besser gegen die schnellen aber auch körperlich robusten Neuwieder (die zudem äußert clever Zweikämpfe an der Grenze des Regelwerks führten) zur Wehr setzen. Gerade in einer Phase in der wir auch selber mal nach vorne hin Druck erzeugen konnten, machte Neuwied das verdiente, aber zu der Zeit unglückliche 0:2. Mit einem der schönsten Spielzüge machte Neuwied dann noch das 0:3 in der 28. Minute.

Direkt danach kam dann doch Tim Walgenbach, der leider aufgrund mangelnder Trainingspräsenz nicht von Beginn an auflaufen konnte in die Partie und wir schafften hinten mehr und mehr Entlastung. Der Trainer konnte mit dem aufreden zwar zufrieden sein, aber erinnerte er in der Halbzeit die Spieler daran, dass man heute auch gesehen hat das man sich auch gegen einen starken Gegner Chancen erarbeiten und auch heute wieder viel lernen kann. Mit ein bisschen Feinarbeit und ein paar Korrekturen + einem Verletzungsbedingten Wechsel ging es weiter in die 2. Halbzeit. Und die war mitunter das Beste was wir diese Saison gesehen haben. Nicht unbedingt spielerisch, aber plötzlich war ein Wille und Teamgeist auf dem Feld, und dieser alleine reicht auch schon aus um den Gegner richtig in Schwierigkeiten zu bringen.

Irgendwie war die zweite Halbzeit GENAU das Gegenteil der ersten Halbzeit und so hatten wir plötzlich die Oberhand und entwickelten viel Torgefahr. Die Gegnerischen Trainer hingegen wurden immer unzufriedener und lauter und haderten auch nach dem Abpfiff noch völlig unnötig mit der guten Schiedsrichterin. Dabei vergaßen sie wohl dass unsere C-Jugend eine überzeugende Leistung ablieferte und sich beinahe belohnt hätte. In der 42. Minuten überwand wie vom Trainer "Prophezeit" Eren seine "Torflaute" und belohnte sich für die zahlreichen Kilometer, die er in den vergangenen Wochen immer wieder gegangen ist. Das gab der Mannschaft spürbar Selbstvertrauen und so wurde kaum noch ein Ball ab geschenkt und einer half den anderen. In der 56. Minute machte dann auch Tim Walgenbach erneut seinen Treffer und rechtfertigte seinen eigentlich nicht verdienten Einsatz. Trotzdem war er da, als das Team ihn brauchte.

In dieser Phase war der Gegner aus Neuwied wirklich am Schwimmen und auch die Unruhe von außen war nicht förderlich für Ihr Spiel. Gerade als wir zum 3:3 Ausgleich drängten der wirklich verdient gewesen wäre, setzte Neuwied einen guten Konter und wir konnten leider wie so häufig mit der Schnelligkeit eines einzigen Spielers nicht mithalten der das Endergebnis von 2:4 herstellte. Zwar probierten wir in den verbleibenden fünf Minuten alles um noch irgendwie das unmögliche zu schaffen, aber der Fußballgott wollte die starke Leistung der Jungs leider noch nicht würdigen.

Trotzdem haben wir nach dem Rheinbreitbach Spiel wieder gezeigt was wir wirklich im Stande zu leisten sind und haben über 70 Minuten gegen einen stärkeren Gegner uns so teuer verkauft wie wir das nur konnten. Auch die Einwechselspieler waren heute nach Ihrer Einwechslung sofort im Spiel und halfen dem Team direkt weiter. Jetzt gilt es nun gegen Güllesheim I auch mal AUSWÄRTS eine solche Leistung zu zeigen. Aktuell kann man aber wirklich zufrieden sein, wie sich die Mannschaft dieses halbe Jahr bis jetzt entwickelt hat und wie sie aus jedem der Rückschläge bisher dazugelernt hat. Das nächste Spiel ist am 18.11.2017 um 15:15 Uhr in Fernthal gegen die JSG Güllesheim I.

Torschützen: Eren Karaman, Tim Walgenbach

Aufstellung: Linus George - Nils Wagner, Lukas Ditscheid, Slawa Weizel, Genrich Jochim - Timo van den Borg, Dario Kümpel - Phil Borth, Jan Rankenhohn, Luan Sfarca - Eren Karaman

Bank: Tim Walgenbach, Tim Eulenbach, Erik Stocksiefen, Alexander Wielgorz, Robin Buchholz, Lars Wagner

Aufstellung 9. Spieltag

1510431449-1.jpg
Nachbericht-Uebersicht (C2-JSG-Jugend)
NewsTicker-Uebersicht