TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
02.09.2017 - JSG Feldkirchen gg. TUS C2-JSG-Jugend 7:0 (3:0)
Erstellt am 03.09.2017 20:30:33 - Reads: [0136] - [Marcel Hanke]

Keine Chance.

2. Spieltag ⚽ JSG Feldkirchen - JSG Asbach II 7:0 (3:0)

Am zweiten Spieltag ging es für uns Auswärts nach Feldkirchen. Man konnte ein schweres Spiel erwarten, aber im Nachhinein ist man ja immer schlauer aber beginnen wir trotzdem von vorne. Ein sehr konzentriertes Warmmachen und sogar das Erscheinen des angesetzten Schiris sorgten eigentlich noch mal für Optimismus im Lager der Asbacher Spieler. Aber es sollte einer dieser seltsamen Tage werden, die man schon mal im Fußball hat. Irgendwie war mit dem Anstoß jegliche Zuversicht ade und das Spiel entwickelte eine komische Eigendynamik. Feldkirchen lief wie zu erwarten war sehr früh an und wollten vor allem durch Ihre körperlichen Vorteile punkten.

Dies gelang am Anfang auch und so gingen fast alle Zweikämpfe verloren und wir kamen fast gar nicht über die Mittellinie. Wenn wir doch mal in Ruhe versuchten unser Spiel aufzubauen sah das erst souverän und gekonnt aus, bis dann einer unkonzentriert war und/oder die falsche Entscheidung zwischen Dribbling/Pass traf. So verschenkten wir unzählbare leichte und einfache Pässe das der Trainer kaum noch Haare hatte und der Gegner immer stärker wurde. Verdient ging Feldkirchen mit der dritten Möglichkeit nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Dann begann das Spiel seinen seltsamen Verlauf. Kurz nach dem Gegentor verletzte sich unser Torwart Linus und konnte nicht mehr weiterspielen.

Nach fünf Minuten suchen fand man endlich einen Feldspieler der "freiwillig" ins Tor gehen wollte. Jan räumte seinen Platz im linken Mittelfeld und zog sich die Handschuhe und das TW Trikot von Linus über. Unser Spiel wurde durch den frühen Schock kurz nach dem Gegentreffer nicht unbedingt sicherer und so rollte ein Angriff nach dem nächsten Richtung unser Tor. Zwar fanden wir in den Zweikämpfen nun immer mehr statt und konnten uns auch mal über die Mittellinie kombinieren ohne einen Fehlpass zu spielen, aber Torgefahr entwickelten wir keine. So war es nur eine Frage der Zeit bis Feldkirchen seine Führung ausbauen würde. Erst scheiterten sie freistehend an Latte, Pfosten und sich selber dann wehrte Jan einen Distanzschuss in Manuel Neuer Reflexart zur Ecke (ich staune noch heute darüber wie er DEN Schuss halten konnte) ehe Feldkirchen dann nach ca. 20 Minuten zum 2:0 erhöhte.

Gerade als das Spiel sich zu beruhigen drohte und wir immer mehr Zutrauen fingen mussten drei weitere Spieler wegen kleineren Blessuren schon in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, darunter mit Luis unser Kapitän und Stabilisator, als auch Phil der vorne die Bälle verteilen sollte. Der dritte im Bunde war Jann der als Linksverteidiger bis dato eine gute Figur abgab. Kurz vor der Halbzeit folgte noch das 0:3 und so gingen die Jungs geknickt in die Pause.

Nach ein paar Umstellungen im Spiel sah es zur Beginn der zweiten Halbzeit besser aus für uns, wollten wir uns obwohl der Gegner eindeutig überlegen war - so teuer wie möglich verkaufen. Das gelang auch zu Beginn ganz gut. Wäre der Spielstand ein anderer gewesen hätten wir nach einem eigenen Freistoß bestimmt auch mehr nachgesetzt, so jedoch hatte der TW von Feldkirchen alle Ruhe der Welt um den Ball aufzunehmen. Bis auf ein paar weitere Nadelstiche ohne Torgefahr gelang uns zwar auch nichts, aber die Jungs versuchten wirklich bis zum bitteren Ende an diesem Tag Fußball zu spielen und nicht in wilde Bolzerei und/oder Frustfouls zu verfallen. Das wiegt fast schon mehr als es drei Punkte je könnten.

Das werden die Spieler vermutlich anders sehen nutze der Gegner noch seine physische und nachher auch konditionelle Überlegenheit (wir hatten nur noch verletzte Spieler auf der Bank) und erhöhte auf 5:0. In den letzten 5 Minuten schenkten wir Feldkirchen durch zwei leichtfertige Fehler noch einmal zwei Tore, aber der letzte Biss und die Motivation waren da schon längst gebrochen.

Als Fazit bleibt das man verdient verloren hat gegen einen Gegner, der weit über unseren Möglichkeiten ist (aktuell), aber wir immerhin erhobenen Hauptes gegangen sind und uns entgegen dem Ergebnis teuer verkauft haben. Die Moral im Team stimmt auf jeden Fall. Nun gilt es aus den Fehlern zu lernen und den frühen Rückschlag als Ansporn zu neuen Taten zu nutzen. Die nächste Möglichkeit dazu kommt am Donnerstag in Asbach um 18 Uhr gegen die JSG Rossbach.

Torschützen: keine

Aufstellung: Linus George - Jann Klöckner, Erik Stocksiefen, Timo van den Borg, Lukas Ditscheid - Luis Schäfer, Felix Schmitz, Phil Borth - Jan Rankenhohn, Luan Sforca - Robin Buchholz

Bank: Alexander Wielgorz, Eren Karaman, Tim Eulenbach, Tim Wallau
Nachbericht-Uebersicht (C2-JSG-Jugend)
NewsTicker-Uebersicht