TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
25.03.2018 - SV Leubsdorf gg. TUS 2-Mannschaft 1:1 (0:1)
Erstellt am 26.03.2018 14:34:30 - Reads: [0177] - [Karl Meidl]

Bitter! Ausgleich in der Nachspielzeit!

Spielbericht: SV Leubsdorf – TuS Asbach II 1:1 (0:1)

„Die personell angespannte Situation scheint kein Ende nehmen zu wollen. So stand erst am Samstag spätabends der Kader für die schwere Aufgabe in Leubsdorf fest. Dank der Unterstützung aus der A-Jungend und der Bereitschaft einiger Jungs, die im Notfall spielen sollten, konnten wir uns dennoch mit 16 Spielern auf den Weg machen“, so beginnt der Bericht von TuS-Trainer Andy Buslei.

Die Platzherren hätten bei einem Sieg den TuS in der Tabelle überholt. Dazu fand das Spiel auf einem Hartplatz statt, den die Leubsdorfer in dieser Saison erst einmal als Verlierer verlassen haben. Und da sich die TuS-Reserve bislang auswärts sehr schwer getan hat, galten die Gastgeber leicht favorisiert, sodass Asbach mit einem Punkt im Vorfeld zufrieden gewesen wäre.

Der TuS begann daher die Partie sehr vorsichtig und stand zunächst ziemlich tief. Dennoch wollte man mit schnellen Bällen über außen das SV-Bollwerk auseinanderreißen. Bei den Trainingseinheiten im Laufe der Woche wurden daher vermehrt Flankenläufe einstudiert. Und es klappte tatsächlich. Nach einem Doppelpass mit Mittelfeld konnte ein Flankenball nur zur Ecke abgewehrt werden, deren Hereingabe durch Kevin Fuchs von Marco Huhn zum Asbacher Führungstreffer (6.) genutzt wurde.

Leider begannen dann die Probleme im Defensivbereich durch Verletzungen. Zunächst musste Kai Ewens (43.) und später auch noch Florian Hammelstein (63.) aus diesen Gründen ausgewechselt werden. Trainer Buslei musste daher zweimal seine Verteidigung umbauen, was in der Druckphase der Einheimischen nicht förderlich war. Doch Matthias Bisch organisierte prima seinen Abwehrverbund. Und wenn der SVL-Sturm einmal einen Torschuss abgab, wurde er von Maxi Ditscheid im Asbacher Kasten entschärft. Zwischenzeitlich hatte der TuS sogar die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, doch Niki Jeske scheiterte leider am Pfosten.

Als der Schiedsrichter eine Nachspielzeit von drei Minuten anzeigte, wähnte man sich schon als Sieger. Doch in der allerletzten Minute schlugen die Gastgeber einen langen Ball in den Strafraum, der plötzlich „aus heiterem Himmel“ im Asbacher Netz zappelte.

Noch einmal TuS-Trainer Andy Buslei: „Im Vorfeld wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen. Wenn natürlich der Ausgleich fast mit dem Schlusspfiff fällt, ist die Enttäuschung natürlich groß. Da die Jungs wirklich alles gegeben haben, tut es mir für die Truppe sehr leid. Ich hoffe, dass sich die Verletzten in der Osterpause erholen werden und ich dann wieder aus dem Vollen schöpfen kann.“

Tore: 0:1 (6.) Marco Huhn, 1:1 (90.+3)

Mannschaft: Maxi Ditscheid, Matthias Bisch, Ben Ditscheid, Niki Jeske, Kevin Fuchs (61. Manuel Hardt), Thijs van den Berg, Matthias Pohl, Kai Ewens (43. Maxi Sprau), Niklas Salz, Marco Huhn, Florian Hammelstein (63. Jannik Fuchs)

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – SG St. Katharinen II (Sonntag, 08.04., 12.30 Uhr)
Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht