TUS 1882 Asbach e.V.
Fußball - Volleyball - Badminton - Breitensport
10.03.2018 - SG Feldkirchen/Hüllenberg II gg. TUS 2-Mannschaft 1:3 (1:2)
Erstellt am 12.03.2018 18:30:16 - Reads: [0178] - [Karl Meidl]

Teuer erkaufter Sieg für die TuS-Reserve

Spielbericht: SG Feldkirchen/Hüllenberg II – TuS Asbach II 1:3 (1:2)

Die Vorbereitung zum ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause verlief recht turbulent. Die Personalknappheit wollte man durch Ersatzspieler der Ersten kompensieren, doch die waren leider selber am Vorabend schon im Einsatz. Da die Gastgeber einer kurzfristigen Verlegung nicht zustimmten, musste man mit z.T. angeschlagenen Spielern antreten.

Eigentlich wollte die Asbacher Mannschaft daher verhalten beginnen und lange Bälle aus der Abwehr heraus spielen. Doch bald merkte man, dass die Defensive der Platzherren nicht sattelfest war. Zur Überraschung aller ging Asbach sehr schnell in Führung. Kai Ewens schickte Jannik Fuchs „auf die Reise“, der auf der rechten Außenbahn das halbe Spielfeld überquerte und Thommy Wertenbroich in Schussposition brachte, der sich diese Chance nicht entgehen ließ (3.). Diese frühe Führung gab Selbstvertrauen, sodass der Mittelfeldblock in die gegnerische Hälfte vorgeschoben werden konnte, ohne dass die Gefahr bestand, einen Konter einzufangen. Und bald konnte Matthias Pohl auf Zuspiel von Jannik Fuchs mit einem beherzten Schuss aus gut 25 Metern die Führung ausbauen (12.). Das Aufbäumen der Gastgeber entgegnete Asbach mit einem guten Zweikampfverhalten und hoher Laufbereitschaft. Allerdings war der Anschlusstreffer (22.) nicht zu vermeiden. Asbach wollte weiterhin die Unsicherheit in der SG-Abwehr ausnutzen und rückte weit auf, konnte daher hinten die Räume nicht eng genug machen, sodass das Spiel „auf der Kippe“ stand.

Leider brach sich dann Pascal Kozauer bei einem Pressschlag das Schien- und Wadenbein (36.). Bis zum Eintreffen des Krankenwagens und der Erstversorgung durch den Notarzt war das Spiel über eine halbe Stunde unterbrochen. Wie würde die Asbacher Mannschaft diesen Schock verdauen, zumal jetzt kein Ersatzspieler mehr zur Verfügung stand?

Doch die Mannschaft wollte jetzt erst recht die drei Punkte mitnehmen. Die Platzherren hatten zwar eine optische Überlegenheit, ohne jedoch sich eine echte Torchance zu erarbeiten. Matthias Bisch organisierte die TuS-Abwehr sehr geschickt und jeder Mitspieler agierte äußerst diszipliniert – bis auf eine Szene, in der mit einem taktischen Foul ein gefährlicher SG-Angriff unterbunden wurde. Asbach versuchte jetzt natürlich sein Heil mit Kontern. Einen Volley- schuss von Kevin Fuchs konnte der SG-Torwart gerade noch abwehren. Doch gegen den Schuss von Thommy Wer- tenbroich nach einem Freistoß von Niki Jeske war er dann machtlos (81.). Mit zahlreichen Wadenkrämpfen konnte dann der Sieg „unter Dach und Fach“ gebracht werden.

Dazu TuS-Trainer Andy Buslei: „Ein großer Verlust diese schere Verletzung von Pascal! Gerne hätten wir ihn gesund mit nach Hause genommen und dafür sogar die Punkte in Feldkirchen gelassen. Den Sieg haben wir eindeutig aufgrund einer überragenden Mannschaftsleistung eingefahren.“

Tore: 0:1 (3.) Thomas Wertenbroich, 0:2 (12.) Matthias Pohl, 1:2 (22.), 1:3 (81.) Thomas Wertenbroich

Mannschaft: Maxi Ditscheid, Christopher Kraft, Matthias Bisch, Pascal Kozauer (36. Dan Zimmermann), Jannik Fuchs, Niki Jeske, Kevin Fuchs, Thomas Wertenbroich, Thijs van den Berg, Matthias Pohl, Kai Ewens

BV: Schwere Verletzung von Pascal Kozauer (36.), dadurch über eine halbe Stunde Spielunterbrechung

Nächstes Spiel: TuS Asbach II – SG St.Katharinen II (12.30 Uhr)

Nachbericht-Uebersicht (2-Mannschaft)
NewsTicker-Uebersicht